Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thalasso und Kamele
Verfasser Nachricht
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #1
Thalasso und Kamele
Bei diesem Bericht bekomme ich ja direkt Fernweh.....


Rosa und gold färbt die Morgensonne die Palmen von Djerba. In kräftigen Rot- und Brauntönen leuchten die reifen Datteln. Die edelsten nennen die Tunesier "Finger des Lichts". Schon König Odysseus, der sich hier am Golf von Gabès von seinen Abenteuern mit den Sirenen erholt haben soll, wusste die süßen Früchte zu schätzen. Es wird vermutet, dass es sich bei den "Lotos-Essern", die in dem griechischen Heldenepos besungen werden, in Wahrheit um die Bewohner Djerbas und ihren Dattelwein Lagmi handelte. Offenbar war das hochprozentige Getränk der Berber kein unerheblicher Grund dafür, dass die antiken Seeleute nicht auf ihr Schiff zurück wollten.

"Bis heute hat das Eiland nichts von seiner magischen Anziehungskraft verloren. Die meisten Gäste können sich am Ende des Urlaubs nur schwer von ihm trennen", weiß Thomas Crowley, der das nach dem berühmten Djerba-Touristen Odysseus (englisch: Ulysses) benannte Hotel Mövenpick Ulysse Palace & Thalasso leitet. Der Reiz der Insel, so der Tunesienkenner, liege in ihrem einzigartig sanften Licht, den feinsandigen, sacht abfallenden Stränden, ihrer Kultur und Geschichte. "Ihr wahres Geheimnis aber beruht auf den natürlichen Heilkräften von Sonne, Sand, Meerluft und -wasser, die sich hier beispielhaft bündeln", so Crowley.

Zur Wirkung kommen die Gesund-, Schön- und Glücklichmacher aus Neptuns Reich, zu denen etwa auch Algen, Meerschlamm und Plankton gehören, bei verschiedenen Behandlungsarten, die man zusammen als Thalasso (vom griechischen "thalassa" für Meer) bezeichnet. Bereits in der Antike zum Kurieren von Krankheiten genutzt, werden die im 18. und 19. Jahrhundert an Ostsee und französischer Atlantikküste wiederentdeckten Verfahren längst auch für kosmetische und Wellnesszwecke verwendet. Weltweit führend sind Frankreich und Tunesien.

Es rauscht und plätschert, brodelt in Pools und Wannen. Warmer Salzgeruch mischt sich in den Räumen und Gängen des Ulysse Thalasso-Zentrums mit dem Duft von Kräuteressenzen und Ölen. Vor den Fenstern Himmel, Sand und das tiefblaue Meer, dessen Salzmischung der unseres Blutes sehr ähnlich sein soll, wie Thalasso-Spezialist Kais Nabli erklärt. "Deshalb werden die enthaltenen Mineralien und Spurenelemente besonders gut aufgenommen und verwertet", sagt der junge Tunesier, Chef des Zentrums, in perfektem Deutsch. Na dann, ab ins Meerwasserbecken, wo zahllose Sprudeldüsen für Babyhaut und körperliches Wohlbefinden sorgen. Beim Meersalzpeeling fließt das Glück in Strömen, und bei der Mandara-Massage mit vier Händen geht das letzte Stück Verspanntheit baden.

Die Verlockung ist groß, den ganzen Urlaub mit Thalasso zu verbringen, doch dazu ist Tunesien zu schön. Drum brummt der Jeep am nächsten Tag in Richtung Festland. Mit der Fähre geht es auf historischer Handelsroute von Ajim nach Djorf, dann in die Oase Mareth - im Zweiten Weltkrieg Schauplatz des Afrikafeldzugs, an den ein Museum sowie ein paar in der umliegenden Wüste vor sich hin gammelnde Panzerwracks erinnern. Die so genannte Rommel-Piste, eine vom deutschen Afrika-Korps errichtete Versorgungsstraße, nahm hier ihren Anfang.

Erstes Ziel der Tagestour ist das Bergland von Matmata, wo zunächst die Aussicht auf den Landeplatz von Obi-Wan Kenobi und die genaue Lage von Luke Skywalkers Elternhaus von allgemeinem Interesse sind. Als Drehort einiger Szenen der legendären Star-Wars-Saga ging die südtunesische "Mondlandschaft" in die Filmgeschichte ein.

Lebendige Historie repräsentieren unweit davon die skurrilen Behausungen der Troglodyten - Berberstämme, die vermutlich schon seit Jahrtausenden in selbst gegrabenen Höhlen leben. "Heute wohnen die meisten in Neu-Matmata, in ganz normalen Häusern. Fast die Hälfte der Höhlenwohnungen steht leer, viele verfallen, weil Geld für die Renovierung fehlt", erzählt Abdul, der Tourguide. Mit dem bezahlten Besuch einer unterirdischen "Folkloreshow" können Touristen etwas Gutes tun.

Auch im Oasenstädtchen Douz hat man die Chance, sich mit kleinen Investitionen nützlich zu machen. Besonders rund ums Kamelreiten gibt es nach nordafrikanischer Sitte zahlreiche Geschäftsideen. Am besten funktionieren: "Die unverhoffte Cola in der Wüste" und "Willst du dich nur mal kurz auf mein Pferd setzen?" Egal - auf einem Dromedar ein Stück durch die Sahara zu schaukeln, ist genial und notfalls ein paar extra Euro wert. Der Rest vom Taschengeld wird am Ende sowieso auf dem Markt von Houmt-Souk verdattelt.

Quelle: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...6&listid=0

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
08.01.2009 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elfie Offline
info-tunesien Mentor
*****

Beiträge: 5.586
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 2
Beitrag: #2
RE: Thalasso und Kamele
Thalassotherapie:
Tunesien auf dem 2. Platz nach Frankreich

Der Generaldirektor der Nationalen Amt für Spa und Hydrotherapie-Director (onat) Rzig Oueslati angekündigt Freitag: den offiziellen Beginn der Umsetzung der internationalen Norm "ISO 17680" in den Thalasso-Zentren in Tunesien .
Tunesien wird somit das einzige arabische und afrikanische Land das verkündet nach dieser internationalen Norm zu arbeiten sagte er, was darauf hinweist, dass sich Zugang zu neuen Märkten zu öffnen können.
-investir-en-tunisie.net
10.10.2015 11:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elfie Offline
info-tunesien Mentor
*****

Beiträge: 5.586
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 2
Beitrag: #3
RE: Thalasso und Kamele
Thalasso: Tongue So könnte das aussehen
https://www.facebook.com/groups/deutsche...7995957501
10.04.2016 11:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste