Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Homosexualität / Familiengründung
Verfasser Nachricht
gagaisma
Gast

 
Beitrag: #21
RE: Homosexualität / Familiengründung
(04.06.2012 09:40)Anny25 schrieb:  ER ist der Meinung, dass lesbische Frauen einfach "noch nicht den richtigen Mann" gefunden haben *augenroll*...

Vielleicht ist das ja bei heterosexuellen Männern genauso... Big GrinBig GrinBig Grin
04.06.2012 09:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #22
RE: Homosexualität / Familiengründung
(04.06.2012 09:59)gagaisma schrieb:  
(04.06.2012 09:40)Anny25 schrieb:  ER ist der Meinung, dass lesbische Frauen einfach "noch nicht den richtigen Mann" gefunden haben *augenroll*...

Vielleicht ist das ja bei heterosexuellen Männern genauso... Big GrinBig GrinBig Grin

Tongue Wink.....wäre zu hinterfragen....
Meiner ist halt der "schlichten" Ansicht- Frauen sehnen sich letztendlich nach etwas Männlichem Wink...und Männer brauchen die weiblichen Reize und zugehörigen Geschlechtsmerkmale. Deshalb wäre alles, was Homosexuell sexuell betrieben werden kann auf Dauer unzuLÄNGLICH (im wahrsten Sinne des Wortes)....dabei habe ich mich schon gefragt, woher er das SO genau beurteilen kann Smile
04.06.2012 10:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kati3366 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.971
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 8
Beitrag: #23
RE: Homosexualität / Familiengründung
DAS liebe Anni ist eben die typisch männlich-moslemische Reaktion auf dieses Thema.
Mein Mann war auch erst schockiert. Dann hat er angefangen nachzudenken und zu (hinter-)fragen.
Jetzt kennt er die Beiden und sie verstehen sich gut.

Ich finde es immer schade wenn irgendjemand in Pauschalurteilen verharrt und diese nicht mal hinterfragt oder überdenkt.
Spricht nicht grade FÜR die Intelligenz solcher "Sturköpfe".

Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen. Ich schulde ihnen noch mein Leben.
04.06.2012 10:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blondie Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 990
Registriert seit: Dec 2009
Bewertung 9
Beitrag: #24
RE: Homosexualität / Familiengründung
Ich habe damals mit meinem Ex auch über Homosexualität gesprochen.
Da für ihn ja klar war, er möchte gerne Vater werden, am liebsten einen Jungen und ein Mädchen, habe ich ihn gefragt:
Was wäre wenn dein Sohn einen Mann liebt?

Antwort:

Dann wäre er nicht mehr mein Sohn!

rollyes sagt doch alles! Ich glaube mit dieser Meinung ist/war er nicht alleine.
Eigentlich schlimm diese Denkweise cry , dass man sich dann von seinem eigen Fleisch und Blut abwenden würde.

http://tunesien.nicetopic.net/
-Tunesienforum-
04.06.2012 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Brigit
Gast

 
Beitrag: #25
RE: Homosexualität / Familiengründung
Ein guter Artikel zu dem Thema:

http://www.heise.de/tp/artikel/27/27781/1.html
04.06.2012 12:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kati3366 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.971
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 8
Beitrag: #26
RE: Homosexualität / Familiengründung
(04.06.2012 10:53)Blondie schrieb:  Ich habe damals mit meinem Ex auch über Homosexualität gesprochen.
Da für ihn ja klar war, er möchte gerne Vater werden, am liebsten einen Jungen und ein Mädchen, habe ich ihn gefragt:
Was wäre wenn dein Sohn einen Mann liebt?

Antwort:

Dann wäre er nicht mehr mein Sohn!

rollyes sagt doch alles! Ich glaube mit dieser Meinung ist/war er nicht alleine.
Eigentlich schlimm diese Denkweise cry , dass man sich dann von seinem eigen Fleisch und Blut abwenden würde.



Ach Blondie, diese Aussagen haben mein Bruder und ich früher von meinen Eltern auch gehört. Bezüglich Homosexualität und auch bezüglich Ausländern in der Familie.

Heute ( ca. 25 Jahre später ) sieht es gaaanz anders aus.
Sie mögen ihre beiden Schwiegersöhne von Herzen gerne und unterstützen sie wo es nur geht.

Denn sich komplett von ihren Kindern zu distanzieren haben sie dann doch nicht fertig gebracht.

Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen. Ich schulde ihnen noch mein Leben.
04.06.2012 13:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blondie Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 990
Registriert seit: Dec 2009
Bewertung 9
Beitrag: #27
RE: Homosexualität / Familiengründung
Zitat:Ach Blondie, diese Aussagen haben mein Bruder und ich früher von meinen Eltern auch gehört. Bezüglich Homosexualität und auch bezüglich Ausländern in der Familie.

Heute ( ca. 25 Jahre später ) sieht es gaaanz anders aus.
Sie mögen ihre beiden Schwiegersöhne von Herzen gerne und unterstützen sie wo es nur geht.
Och Kati3366,

du willst doch nicht wirklich das JETZT und HIER, wo mitlerweile sogar gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen, mit den Einstellungen in Tunesien vergleichen? Bei uns ist die Zeit nicht stehen geblieben Wink, auch bei unseren Eltern nicht.
Ich kenne nicht so viele Homosexuelle in Tunesien. Ich weiß nur einen Fall aus Tunis, wo der Sohn von seiner Familie verstoßen wurde.
Ich glaube schon, dass dort, schon aus dem religiösen Hintergrund heraus, die Toleranz nicht so gegeben ist. Und ich glaube auch nicht, dass es jemals, auch wenn eine Demokratie in Tunesien entstehen sollte, es dort auch mal so "normal" sein wird wie bei uns.


Liebe Grüße

Blondie

http://tunesien.nicetopic.net/
-Tunesienforum-
04.06.2012 14:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mausi1983 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 761
Registriert seit: Nov 2011
Bewertung 0
Beitrag: #28
RE: Homosexualität / Familiengründung
Eine Demokratie im europäischen Sinn kann in einem islamischen Land gar nicht entstehen.
04.06.2012 15:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Chakchouka Offline
Aktives Mitglied
**

Beiträge: 106
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Beitrag: #29
RE: Homosexualität / Familiengründung
Als eine lesbische Freundin meinem tunesischen Freund erzählt hat, dass sie auf Frauen steht, hat er sie erst ungläubig angeschaut. Dann gesagt, dass es das unter vorgehaltender Hand auch in Tunesien gebe, sie bleibt natürlich weiterhin seine "Schwester" und seitdem er das Thema kennt, will er genau wissen "wie das denn so zwischen Frauen funktioniert".
Diese Diskussion ging im April weiter, als meine beste Freundin dabei war in Tunesien. Deren Schwester lebt auch mit einer Frau zusammen. Und sie hat mein Liebster dann richtig ausgefragt.
Für ihn ist es OK, eher ein neues spannenes Thema, und er akzeptiert meine Freunde weiter wie sie sind.

Er hat aber darum gebeten, dass wir nicht vor seiner Familie darüber reden - meine Freunde dort offen ihre Liebe zeigen - würden sie sowieso niemals tun (ich auch nicht), da die Familie mit so was wohl nicht umgehen könnte (sie sind sehr gläubig).

Anta behi - ana bahia
09.06.2012 15:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DBS
Gast

 
Beitrag: #30
RE: Homosexualität / Familiengründung
Würde er denn auch homosexuelle männliche Freunde akzeptieren?
Da wundert mich oft die Doppelmoral, bei den Männern ist es pfui, bei Frauen dann oftmals interessant.
Die Einstellung kann man aber bei vielen Männern beobachten, auch bei den europäischen.
Ich glaube, dass das ganz oft damit zusammenhängt, dass dann schon mal der ein oder anders Porno geguckt wurde, wo es ja "normal" ist, dass sich die Frauen miteinander Vergnügen.

Ich bin da eindeutig für gleiches Recht für Alle!
09.06.2012 17:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste