Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Passt Ramadan in die deutsche Kultur/Lebensweise
Verfasser Nachricht
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #1
Passt Ramadan in die deutsche Kultur/Lebensweise
Hallo @all!

Nun muss ich doch noch einmal ein Thema bezüglich des Fastens aufwerfen: Passt das Fasten in unsere deutsche (europäische) Zeit und Kultur?
Warum frage ich das? Hatte letztes Jahr mitbekommen, dass sehr viele Moslems sich hier in Deutschland krank schreiben lassen haben, weil sie zu "schwach" waren, um zu arbeiten. Darunter waren auch viele "wichtige" Jobs, wie z.B. der eines Lehrers (Haben die Kinder nicht schon genug Ausfallstunden?). Das ganze Leben in der muslimischen Welt ist doch auf den Ramadan ausgerichtet, dass heißt, dass sich die Arbeitszeiten (bei den meisten) verkürzen, die Schulzeiten werden auf den Ramadan abgestimmt u.s.w. ..... -aber eben nicht in Deutschland, bzw. Europa.

Weiterhin geht mir der Gedanke nicht aus dem Kopf, dass ein sehr guter Freud von uns als Chirurg arbeitet und den ganzen Ramadan fasten will. Wie wird er das schaffen? Kann er sich überhaupt auf seine Arbeit konzentrieren?

Ich persönlich treibe sehr viel Sport (und das nicht nur des Spaßes wegen). Wie sollte ich einen Tag ohne Trinken aushalten? Wäre es verantwortungslos, Ramadan zu machen und trotzdem weiter Sport zu treiben, ohne zu trinken (wenn man davon ausgeht, dass ich mein Training nicht unterbrechen darf)?

Ich hoffe, ich bekomme viele Meinungen von euch dazu und hoffentlich auch viele Gegensätzliche!!!WinkSmile

LG Wolke

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
20.08.2009 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
xxAlligatorxx
Gast

 
Beitrag: #2
Passt Ramadan in die deutsche Kultur/Lebensweise
Hallo Wolke,

wenn du möchtest, lies dir mal folgenden Artikel durch, der den Bereich Profifußball und Ramadan ein bisschen abdeckt. Besonders Spieler, wie Franck Ribéry "lockern" die Regelung Wink

http://sport.t-online.de/c/16/17/15/90/16171590.html

Andere machen Ramadan komplett und ich glaube auch Jaouhar Mnari vom 1.FC Nürnberg fastet.

Lg Alli
20.08.2009 20:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
karima66 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.022
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 15
Beitrag: #3
Passt Ramadan in die deutsche Kultur/Lebensweise
Deshalb wars im türkischen Supermarkt heute so voll Smile

Ramadan in Tunesien habe ich zweimal gemacht,habe es als toll und auch entspannt empfunden weil der Alltag sich danach richtet.Das erste Jahr arbeitete ich noch in einem Touristenrestaurant,es war dann mittags schon hart den Touris lecker Essen zu servieren und selber nicht zu dürfen,aber nach paar tagen spielt es sich ein und es war dann toll,die Strassen leerten sich,unser Koch durfte für uns kochen und wir haben mit allen kollegen zusammen gegessen dann,war etwas Besonderes.
Das zweite Mal bei der Familie war sehr intensiv und ich fand die Zeit unheimlich wichtig und gut.
Hier dann haben mein Mann zwei Jahre Ramadan gemacht,was schon sehr anstrengend war da ich so spät von der Arbeit kam,kaputt war,weil es ist anders wenn alle fasten,als wenn man es alleine tut und die Kollegen super futtern und Kaffee trinken,dann hetzt man nach Hause,kauft vorher noch ein,kocht und schafft es grad so,war zwar trotzdem ok. und immer mit grosser Runde von Freunden,aber es ist nicht zu vergleichen wenn man es in Tunesien kennt.
Dann hatte mein Mann Schichtdienst und später seine Nierenerkrankung und es ging nicht mehr,alleine hab ich es dann auch nicht gemacht.Es passt einfach nicht in unseren Alltag.Es fehlt so vieles was dazu gehört.Für mich gehört zum fasten das Miteinander und dass Körper und Seele dabei gereinigt werden,dort hab ich es so erlebt,aber hier nicht,empfand es nur als Stress und das ist glaube ich nicht der Sinn.
Als Arzt oder auch in anderen Berufen hat man eine Verantwortung vielen Menschen gegenüber und ich finde es dann verantwortungslos.
Manches geht eben nicht,konnte in Tunesien auch nicht so Weihnachten feiern wie ich es kannte,weiss,dass praktizierende Moslems sicher meinen man muss,weil es dazu gehört,aber ich finde wenn man meint,dass es ohne nicht geht,dann muss man eben Ramadan den Jahresurlaub nehmen und in die Heimat fliegen wie es viele ja auch tun,das kann ich nachvollziehen,so wie viele Deutsche im moslemischen Ausland Weihnachten in Deutschland verbringen.
Wo es noch passte war in meiner früheren Firma,meine türkischen Kollegen auf dem Grossmarkt arbeiteten ja nachts,da machten sie dann Pause und Frühstück,gingen 10Uhr zum Feierabend nach hause schlafen und wachten auf wenn die Frauen gekocht hatten und konnten dann essen,abends feiern mit Familie und um 0.00Uhr gingen sie wieder zur Arbeit.Da war es kein Problem.

Allen die aber morgen anfangen mit fasten,ist ja schon fast:Ramadan mabrouk!
20.08.2009 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
amira86 Offline
Junior Mitglied
*

Beiträge: 39
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Beitrag: #4
RE: Passt Ramadan in die deutsche Kultur/Lebensweise
Ich bin da relativ geteilt Meinung.
Eigentlich finde ich es ganz ok wenn gefastet wird, ich selber tue es aber nicht.
Womit ich echt ein Problem habe ist Ramadan im Sommer, das nichts essen finde ich nicht schlimm aber den ganzen Tag nichts trinken, finde ich unter normalen Umständen schon sehr fraglich und das ganze dann auch noch im Sommer finde ich sehr verantwortungslos... erstrecht da es hier mittlerweile auch immer wärmer wird
21.08.2009 17:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste