Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fasten für den Partner?
Verfasser Nachricht
sunshine Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 300
Registriert seit: May 2009
Bewertung 2
Beitrag: #11
RE: Fasten für den Partner?
Wink@LULU

also ich faste schon seit meinem 11. Lebensjahr und bin kerngesund (7amdoullah) Die ersten 2-3 Tage muss man sich daran gewöhnen aber dann ist alles in Ordnung. 'Der Magen gewöhnt sich ja daran.Wink

@Sou

du hast recht, jedem das seineWink

LG
sunshine

Lebe jeden Tag, als wäre es ein letzter und genieße all die Liebe, die man dir entgegenbringt. Vergiss nicht, sie zurück zu geben!
02.09.2009 11:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jaezz
Gast

 
Beitrag: #12
RE: Fasten für den Partner?
Danke schon mal für Eure Antworten Smile

Wenn dann würde ich es wohl eher auch so machen wie Sou. Zum abnehmen ist es gut Smile und den Mann zu unterstützen ist ja auch ein positiver Nebeneffekt. Nur würde ich es auch nicht aus dem Glauben heraus machen, sondern einfach weil ich ihm beistehen wollen würde und mich abends mit ihm freuen...
Nichts zu Essen würe mir auch nichts ausmachen aber nichts zu trinken? Also ich merke es jetzt schon ganz schnell, wenn es heiß ist und ich nicht genug trinke, macht mein Kreislauf das einfach nicht mit.
02.09.2009 11:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Katusti Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 524
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 0
Beitrag: #13
RE: Fasten für den Partner?
Hallo zusammen,

ich hab letztes Jahr mal drei oder vier Tage mitgemacht, einfach nur um "zu testen"

Dieses Jahr faste ich richtig mit da ich inzwischen auch Muslima bin - Hamdoullah!
Der erste Tag viel mir sehr schwer, und ich hab gedacht ich pack das nicht... aber danach gings eigentlich immer besser.
Ich denke dass es auch viel einfacher ist wenn man weiß wofür man es macht, und nicht dem Mann zuliebe.
Im Moment bin ich zur Pause gezwungen, aber morgen mach ich (inschallah) wieder weiter.

Liebe Grüße
Katusti

Lebe den Augenblick. Bereue nichts in deinem Leben, denn alles hat einen Sinn.

[Bild: 0.png]
02.09.2009 11:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sou
Gast

 
Beitrag: #14
RE: Fasten für den Partner?
Was ich ja garnicht ab kann, sind die Frauen die mit ihrem Mann FASTEN(mit allem drum und dran) weil sie denken so können Sie Pluspunkte bei ihrem Mann und seinen Bekannten sammeln....
Davon gibt es ja uch genug...

Ich würde mir da so Möchtegern vorkommen....
02.09.2009 13:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dar_Chaabane
Gast

 
Beitrag: #15
RE: Fasten für den Partner?
Ich faste nicht...hätte dazu absolut kein Bock drauf...ich hasse hunger...vorallem wenn man dann so dolle Bauchschmerzen bekommt...

Mein Mann fastet...aber meckert auch nicht...
die letzten 2 Wochen wird er nach Holland fahren zu seiner Schwester...da wird es ihm noch ein wenig leichter fallen
02.09.2009 14:20
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
die_lena Offline
Aktives Mitglied
**

Beiträge: 135
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Beitrag: #16
RE: Fasten für den Partner?
Hallo Smile

Ich mache es wie sou, da ich auch wieder einiges abnehmen möchte!
Abgesehen davon, habe ich obwohl ich noch sehr jung bin, schon 2 OP's wegen Nierensteinen hinter mir
und letztens bei der Kontrolle wurde leider wieder einer entdeckt Sad, jetzt nicht zu trinken wäre für mich undenkbar.
Nicht zu essen hingegen, gibt mir ein gutes Gefühl.
Erst so merkt man mal, dass es auch ohne die ganzen Snacks zwischendurch geht.
So spät zu essen ist eine Umstellung, da ich sonst selten nach 19.00 Uhr noch was esse.
Naja, das gemeinschaftliche zubereiten und genießen des täglichen Festmahls Wink
ist auf jeden Fall sehr schön und ich werde es bestimmt vermissen...

Liebe Grüsse an Alle...

Liebe kennt keine Grenzen,
Liebe greift auch in die Ferne,
Liebe fesselt ja keinen Ort.
(Friedrich von Schiller)
02.09.2009 15:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saida Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 414
Registriert seit: May 2008
Bewertung 0
Beitrag: #17
RE: Fasten für den Partner?
Gott sei Dank kann es ja jeder Handhaben wie er möchte Wink

Also mein Mann fastet und man merkt ihm nichts an, er ist nicht schlecht gelaunt oder anders als sonst............
Klar am Wochenende schläft er ein wenig mehr, aber ansonsten ist er besser gelaunt und auch irgendwie von innen herraus ausgeglichener!!
Ich esse und trinke nichts in seiner Nähe, aber er findet es eher lustig das ich Rücksicht auf ihn nehme. Er meint ich brauche das gar nicht!

Kommt man dem Herzen Arabiens zu nahe, so zieht es einen immer mehr in seinen Bann, bis man hilflos gefesselt ist wie in einer unglücklichen Liebe.
02.09.2009 17:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
schlampsti Offline
Aktives Mitglied
**

Beiträge: 115
Registriert seit: May 2009
Bewertung 0
Beitrag: #18
RE: Fasten für den Partner?
Auch Hallo an Alle!
Ich habe das Fasten im Ramadan auch getestet und habe es trotz meiner Arbeit durchgehalten.Ich weiss nicht,wie die Beziehung mit meinem Freund endet,aber ich weiss jetzt,das ich es schaffen könnte und nicht nur ihm zuliebe,sondern für mich.Ich habe nun mal einen arabischen Freund und möchte ihn in allem unterstützen.
02.09.2009 17:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Schiheb Offline
Aktives Mitglied
**

Beiträge: 102
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 0
Beitrag: #19
RE: Fasten für den Partner?
Ich faste nicht mit meinem Mann. Es reicht, wenn ER zur Zeit unausstehlich ist, was würde geschehen, wenn wir es beide wären??????rollyes
Eigentlich sollte es für den Fastenden ja eine schöne Zeit sein, aber ich glaube, meinem Schatzl fällt es sehr schwer, auch jetzt nach fast 2 Wochen noch. Im letzten Jahr war es auch schon schlimm. Vor 2 Jahren lebte er noch mit arabischen Freunden zusammen, da fiel es ihm unter seinesgleichen etwas leichter.
Aber nur ihm zuliebe würde ich nicht fasten, das widerstrebt mir völlig.
Es muß schon der Glaube da sein, sonst macht es keinen Sinn für mich.
Er fänds aber glaube ich ganz gutredface
Ehrlich gesagt mache ich drei Kreuze, wenn's vorbei ist (will damit hier niemandem zunahe treten, bitte nicht falsch verstehen)rollyesredface
LG, Schiheb
02.09.2009 18:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #20
RE: Fasten für den Partner?
Hallo @all,

erst einmal muss ich sagen, dass ich gern eine Zeit gefastet hätte, dies jedoch aufgrund meiner bereits erwähnten Lebensumstände (tägl. Sport) nicht möglich ist.

Ich finde es sehr gut, wenn es die Fastenden durchhalten, vorallem hier in Europa, wo das Leben ja nicht an den Ramadan angepasst ist. Was ich oft erlebe, jedoch überhaupt nicht verstehen kann, sind Fastende, die keine Rücksicht auf ihre Arbeit nehmen, sondern den Ramadan vor alles stellen. Das heißt, dass sie auch Krankmeldungen in Erwähgung ziehen, um sich aber "bei Gott den Bonus fürs Fasten gutschreiben lassen zu können". Weiterhin verstehe ich es überhaupt nicht, wenn man das Fasten seiner eigenen Gesundheit vorzieht, nach dem Motto: "Es wird schon gut gehen und Gott wird mir die Kraft geben!".

Weiterhin ist das Fasten keine Alternative fürs Abnehmen. Um richtig, gesund und langfristig effektiv abnehmen zu können, muss man über den Tag verteilt viel Wasser trinken und angemessen viele, kleine Malzeiten zu sich nehmen, die vorallem ballaststoffreich sind und somit lange sattmachen. Ich habe noch nie gesehen, dass man sich beim Fastenbrechen mit dunklem Brot, viel Gemüse und Obst, usw. begnügt hat. Da wird doch meistens deftig gekocht (vorallem die Tunesier benutzen sehr viel Öl). Experten stellen sogar die These auf, dass der Ramadan die Fettleibigkeit fördert.

Ich bin der Auffassung (und lasse mich gern auch korrigieren), dass der Ramadan ins Leben gerufen wurde, um den Menschen vor Augen zu halten, wie es den Armen geht. Man sollte einen Monat im Jahr so Leben, wie ein Armer: mit wenig Speißen. Ich denke nicht, dass es der Sinn von Ramadan ist, den halben Tag nichts zu Essen und sich dann übemäßig den Bauch vollzuschlagen. Aber ich denke, die Tratition und die Kultur haben eben dieses mit sich gebracht: Während des Ramadans isst man ganz besondere Dinge und wenn dann eben auch mal etwas mehr von allem.

Egal, wie es jeder handhabt: Ich wünsche euch ganz viel Freude und Kraft weiterhin!

LG Wolke

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
02.09.2009 20:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Aid el fitre oder Fest des Fasten brechens Hajar 23 23.897 21.09.2009 21:58
Letzter Beitrag: karima66

  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste