Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kochen im Ramadan
Verfasser Nachricht
Vany Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.615
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 11
Beitrag: #11
RE: Kochen im Ramadan
(04.09.2009 18:11)Saida schrieb:  Was muss ich tun damit ihr mir das Brotrezept verratet????


Liebe Grüße Saida!


hehe... Wie wärs mit hier lesen?!?! Tongue

http://www.info-tunesien.de/thread-67.ht...light=brot

Das wär die erste variante die ich dir anbieten kann...
Viel Spaß beim backen liebe Saida...

LG Habibty19

04.09.2009 18:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saida Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 414
Registriert seit: May 2008
Bewertung 0
Beitrag: #12
RE: Kochen im Ramadan
Nun sei doch nicht so Streng mit mir.................................rollyes

Kommt man dem Herzen Arabiens zu nahe, so zieht es einen immer mehr in seinen Bann, bis man hilflos gefesselt ist wie in einer unglücklichen Liebe.
04.09.2009 18:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Vany Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.615
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 11
Beitrag: #13
RE: Kochen im Ramadan
(04.09.2009 18:44)Saida schrieb:  Nun sei doch nicht so Streng mit mir.................................rollyes

Das bin ich doch gar nicht...
Ich war sogar noch lieb und hab es dir ohne Gegenleistung verraten obwohl du dazu bereit warst..... Tongue

Hoffe es war das richtige...

LG Habibty19

04.09.2009 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sou
Gast

 
Beitrag: #14
RE: Kochen im Ramadan
Gibts ein Rezept für Chorba??

Wäre suuuuper lieb!Danke...
04.09.2009 19:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Julchen Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 430
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 1
Beitrag: #15
RE: Kochen im Ramadan
Wir kochen ja meistens arabisch.
Mein Mann ist sehr wählerisch beim Essen und deutsche Sachen gibt es nicht viele die er mag. Und ich mag das tunesische Essen seher gern, also gibts es das sehr häufig.

Aber im Ramadan wird meist mehr gekocht. Da gibts eben vorher gefüllte Datteln, dann Chorba und dann ein Hauptgericht...ab und zu auch mal Brik.

Und wir machen dieses Couscous mitt Datteln, Mandeln und Granatapfel zum Frühstück.
Muss aber ehrlich sagen, dass wir keinen R. machen, da mein Mann berufsbedingt viel unterwegs ist und Schichtdienst hat, da ist es fast unmöglich.

[Bild: 204.png]

Auch Seifenblasen hinterlassen Trümmer!
05.09.2009 11:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dar_Chaabane
Gast

 
Beitrag: #16
RE: Kochen im Ramadan
Also Chorba mache ich so:

1 kleine Zwiebel klein hacken, diese im Topf glasig dünsten...
Nebenbei eine kleine Dose (150g glaube ich) Tomatenmark mit Wasser verrühren...dazu ein halben TL Paprika Edelsüß, halben TL Harissa und 1/4 TL Pfeffer...das dann mit zu den Zwiebeln geben...dazu Selleriegrün...kurz köcheln lassen...

Was das Wasser angeht mache ich 1 1/2 Liter rein...manche machen mehr, andere weniger rein. Muss man selber rausfinden was man mag...
Wenn das Wasser köchelt die Chroba rein und so lange kochen lassen bis sie weich sind...
05.09.2009 12:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adelah
Gast

 
Beitrag: #17
RE: Kochen im Ramadan
Salam ich mache Chorba so:

Olivenöl mit Tomatenmark ( Frei nach Lust) erhitzen dann mit Wasser auffüllen
Viel Knoblauch dazugeben mit Harissa, Salz, Karmoun abschmecken.
Dann gebe ich Fisch dazu und lasse es kurz aufkochen. Wenn der Fisch gar ist nehme ich ihn raus und gebe die Chorba rein. Den Fisch entferne ich von den Gräten und gebe ihn dann wieder in die Chorba rein. Schmeckt lecker mit frisch zubereiteten Brot. Habe es so gelernt von meiner Tunesischen Freundin.

Brik mache ich so eine Variante:

Ich nehme Mehl gebe Salz und Wasser dazu
Dann erhitze ich eine Pfanne die ich mit Öl ausstreiche und nehme dann immer ein wenig von der Mischung und streiche sie zu einem Fladen. Dann nehme ich sie raus geht ganz leicht und gebe sie auf dem Teller zum abkühlen.
In der Zwischenzeit koche ich Kartoffeln ab die ich dann zerdrücke und mit frischer Petersilie, Harissa, Tomatenmark, Salz und Gewürzen mit zwei Eiern vermische. Diese Mischung kommt dann in die vorgefertigten Fladen rein die ich dann in heißem Öl fertig gare. Wenn sie leicht gebräunt sind nehme ich sie raus und lege sie auf einen Teller wo ich vorher zwei Blatt Küchenrolle lege. So tropft das Öl schön ab und die Brik schmecken echt lecker. So liebt mein Mann die Brik besonders.

Wassalam
06.09.2009 08:58
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste