Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mlouchia
Verfasser Nachricht
Karamousa Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 510
Registriert seit: Oct 2009
Bewertung 9
Beitrag: #1
Mlouchia
Habe ein schönes Rezept für Mlouchia, dass ich euch nicht vorenthalten möchte.
Erst mal braucht ihr eine Menge Zeit, da dass ganze knapp 6 Stunden kochen sollte.
Außerdem mindestens 700 g Rindfleisch, sollte mit Knochen sein
150g Mluchia-Pulver
500 ml Öl (ich mische 300ml Olivenöl, 200ml einfaches Pflanzenöl)
2 l Wasser
Pfeffer rosenscharf, Harissa, Salz und Pfeffer
8-10 Lorbeerblätter
7 Knoblauchzehen, zerdrückt
Salz, Pfeffer, Tabl

Mluchia Pulver und Öl werden verrührt und in einem großen Topf angesetzt, kurz aufkochen lassen und Wasser dazu geben. Nochmals aufkochen lassen und Temperatur ganz niedrig stellen. Am Anfang ist es ein ganz schleimiger Brei, dass legt sich aber nach einiger Zeit.
Das Fleisch in Stücke teilen (nicht zu klein) und mit dem roten u. schwarzen Pfeffer Salz und Harissa marinieren (kann man auch schon am Vortag machen).
Nach etwa drei bis vier Stunden Kochzeit gebt ihr Fleisch und Lorbeerblätter dazu.
Knoblauch und Gewürze erst ganz am Schluß dazu geben. Der Knoblauch sollte nicht länger als eine halbe Stunde mitkochen.
Wenn das Öl an die Oberfläche kommt, ist die Mluchia fertig.
Das Rezept ist idiotensicher und verlangt zwar viel Geduld wegen der langen Kochzeit ist aber ansonsten ohne großen Aufwand zu bewältigen.
Vergesst nur nicht zwischendurch immer mal wieder umzurühren, damit nicht alles unten ansetzt.
Das ganze sollte für 6 gute Esser reichen und hält sich mindestens 10 Tage (erfahrungsgemäß) im Kühlschrank (wenns nicht vorher verputzt wurde, wie bei uns meisten).
Viel Spaß beim nachkochenSmile

Freitag der 14 Januar, 2011, der Tag der in die Geschichte eingehen wird

http://www.youtube.com/user/TheWelp83?feature=mhum
25.10.2009 16:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saida Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 414
Registriert seit: May 2008
Bewertung 0
Beitrag: #2
RE: Mlouchia
Lieben Dank, aber das ist so das einzigste was bei mir garantiert nicht in den Kochtopf kommt.
Zum Glück mag mein Mann das auch nicht,noch nicht mal von "Mutti" gekocht!

Liebe Grüße Saida!

Kommt man dem Herzen Arabiens zu nahe, so zieht es einen immer mehr in seinen Bann, bis man hilflos gefesselt ist wie in einer unglücklichen Liebe.
25.10.2009 16:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Karamousa Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 510
Registriert seit: Oct 2009
Bewertung 9
Beitrag: #3
RE: Mlouchia
Hi Saida,
kann mich dir nur anschließen, ich selbst ess es auch nicht, aber Männlein steht total drauf und auch unser Kleiner haut rein wenns Mluchia gibt.
Ist aber etwas besonderes, was es nur ab und zu gibt und wird auch dementsprechend wertgeschätzt.

Freitag der 14 Januar, 2011, der Tag der in die Geschichte eingehen wird

http://www.youtube.com/user/TheWelp83?feature=mhum
25.10.2009 16:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schnuppe Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 453
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 12
Beitrag: #4
RE: Mlouchia
Mluchia mag ich auch nicht so sehr - mein Mann zum Glück auch nicht besonders... Kochen werde ich das daher sicherlich niemals...

Aber wenn es das in Tunesien bei meiner SchwieMa gibt, dann esse ich tapfer rollyes
Das ist in Tunesien bzw. bei meiner Familie halt was Besonderes und sooo schlimm ist es nu auch nicht...

Ich habe immer gedacht, das wäre ein Gemüse - so Spinat-ähnlich.

"Mlouchia-Pulver" macht mich jetzt allerdings doch stutzig...
Was ist denn das eigentlich???

Zu Hause ist da, wo man bleibt, wenn man geht!
* * *
25.10.2009 17:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Julchen Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 430
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 1
Beitrag: #5
RE: Mlouchia
Ich oute mich als Mlouchia Fan.

Woraus das Mlouchia Pulver geonnen wird, weiss ich auch nicht so genau, mein Mann konnte es selber nicht genau erklären, also von welcher Pflanze. rollyes

[Bild: 204.png]

Auch Seifenblasen hinterlassen Trümmer!
25.10.2009 17:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Karamousa Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 510
Registriert seit: Oct 2009
Bewertung 9
Beitrag: #6
RE: Mlouchia
Mluchia ist eine Malvenpflanze. Die Blätter werden getrocknet und gemahlen und schon hat man das grüne Pulver.
Ich find übrigens, dass es wie Henna riecht.

Freitag der 14 Januar, 2011, der Tag der in die Geschichte eingehen wird

http://www.youtube.com/user/TheWelp83?feature=mhum
25.10.2009 17:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Julchen Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 430
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 1
Beitrag: #7
RE: Mlouchia
Malve??? echt? Da wäre ich ja nie drauf gekommen. Aber es ist auf jeden Fall gut vorstellbar. Malvengewächse gibt es ja einige in Tunesien, z.B. Hibiskus, mir ist nur neu, das man auch die Blätter verzehren kann.

Ja, ja man lernt eben nie aus.

[Bild: 204.png]

Auch Seifenblasen hinterlassen Trümmer!
25.10.2009 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
karima66 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.005
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 14
Beitrag: #8
RE: Mlouchia
Danke fürs Rezept,bin auch totaler Mlochia- Fan und habe noch so viel Pulver im Schrank,dass ich es auch mal wieder machen werde......

LG Karima66
25.10.2009 18:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Salima
Gast

 
Beitrag: #9
RE: Mlouchia
Salam

Ich liebe Mluchia.
Aber ich koche es in der Light-Variante.
Ich loese das Pulver in warmen Wasser auf, nicht in Oel.
Wenn es aufgeloest ist, kommt nur ein kleiner Schuss Oel dazu.
Sonst bleibt das Zeug nicht im Topf.Big Grin
Ansonsten wird es genauso gekocht, wie Karamousa beschrieben.
Aber so ist es viel leichter verdaulich.

An dem Malvebstrauch, aus dem Mluchia gewonnen wird, wachsen
auch die Okraschoten.
25.10.2009 18:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Julchen Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 430
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 1
Beitrag: #10
RE: Mlouchia
aha, Salima, das ist wirklich sehr interesant. Nun weiss ich wenigstens, was ich immer gegessen habe.

[Bild: 204.png]

Auch Seifenblasen hinterlassen Trümmer!
25.10.2009 18:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste