Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tunesien und der Müll
Verfasser Nachricht
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #1
Tunesien und der Müll
Inmitten dieser wunderschönen Landschaft Tunesiens liegt mehr oder weniger Müll (meistens mehr) an jedem nur erdenklichen Ort. Widerlich und manchmal arg stinkend bietet sich dem Auge und der Nase alles: Der Abfall, der irgendwo außerhalb der Müllbehältnisse liegt, reicht von benutzen Damenhygieneartikeln, über Essensresten, bis hin zu sämtlichen Arten von Plastikabfällen. Shy Eine Art Mülltrennung scheint es hier nicht zu geben. Dieses Phänomen der "Müllentsorgung", also des achtlosen Wegwerfens, ist mir echt unerklärlich, da es an jeder Ecke eine große, grüne Mülltonne gibt, die für jeden frei zugänglich ist. Gibt es keine Straßenreinigung, die das Problem angeht? Ich habe heute 2 Straßenkehrer gesehen, die hatten "Poly-Service" auf ihren Kitteln stehen. Sind die nur für einen bestimmten Straßenabschnitt zuständig? Warum stört es die Einheimischen nicht? Gibt es kein Recyclingsystem? Gibt es Müllverbrennungsanlagen, die daraus nutzbare Energie gewinnen?
Aus den offenen Mülltonnen springen neben Katzen und Hunden auch immer wieder Hühner, die darin nach Essbarem gesucht haben. Essen wir dann nicht wieder deren Eier?

Salem Wolke

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
20.05.2008 23:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anwar61 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 265
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 0
Beitrag: #2
RE: Tunesien und der Müll
...ich bin in Sousse ein Stück weit der Bahnlinie entlang gegangen. Da habe ich dieselbe Beobachtung gemacht und mir dieselben Fragen gestellt.

Entweder sollten die Menschen sensibilisiert werden für dieses Problem, damit sie den Müll selber entsorgen oder es muss immer alles weggeräumt werden durch "die öffentliche Hand". Und das muss ja aber bezahlt werden...
21.05.2008 09:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
omi
Gast

 
Beitrag: #3
was geschieht mit dem Müll
Also diese Frage können ja nur echte Tunesier beantworten.
Heute las ich einen Bericht von Berlusconi und seinem Neapel.
Warum schmeissen ein Teil der Menschen alles durch die Gegend?Ich rede von Djerba.Die Plastiktüten wirbeln durch die Lüfte,die Verletzungsgefahr ist groß,auf einer solchen auszurutschen.Es gibt in geringen Abständen Mülltonnen,in denen wirklich alles entsorgt werden kann,sogar Schlachtabfälle,derer sich die Katzen dann erfreuen und beim durchwühlen der Tonne,die anderen Abfälle auf die Strasse zerren,worüber sich die eine oder andere Ratte über ihren Sonntagsschmaus erfreut.Sogar Deutsche-will keinen Namen nennen-lagern ihren Müll in Plastiktüten bis zu zwei Wochen vor ihrem Haus-die nächste Tonne ca.30m weg.Auf einer Strecke von 2km habe ich nur einen Gulli entdeckt,der natürlich mit Unrat bis obenhin gefüllt ist,bei Regengüssen die Strassen unter Wasser setzt,sodaß ich meinen Freunden erkläre,dass so ähnlich Venedig aussieht(jedoch ohne Müll).

ridha
23.05.2008 10:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sou
Gast

 
Beitrag: #4
RE: was geschieht mit dem Müll
ja, auch bei mir stellen sich es was die Müllsituation angeht sämtliche Haare auf!!!Ich habe auch schon oft auf eine Antwort gewartet, aber ich glaube das können dir nicht mal die richtigen Tunesier beantworten!!
Es kommt dann nur, ja die Leute sind halt dumm... Super Aussage!!
23.05.2008 10:09
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #5
RE: Tunesien und der Müll
Hallo alle zusamme!

Jetzt habe ich schon ein paar Antworten auf meine Fragen allein gefunden:

Ja, die Poly-Service-Mitarbeiter sind von der Straßenreinigung und reinigen für gewöhnlich (theoretisch) alle Plätze. Ich sehe im Moment aber wirklich viele Müllautos durch Monastir düsen und den Müll einsammeln. Wie mir aufgefallen ist, trägt auch der zum Teil starke Wind zur Verteilung des Mülls in jede nur erdenkliche Richtung bei.....

UND: verantwortungsbewußte Tunesier (da gehört auch meine Schwiegermama dazu-bin ganz stolz darauf!!!) sammeln ihre Plastikflaschen in großen Plastiksäcken und führen die dem VORHANDENEN Recylingsystem zu!!!! Hoffentlich geht dieses Bewußtsein in alle Köpfe bald über, damit Tunsien noch schöner wird.WinkSmile

Salem eure Wolke

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
21.06.2008 00:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #6
RE: Tunesien und der Müll
Hier noch ein kleiner Hinweis für Unwissende:

Katzen, Hunde und auch manchmal Hühner suchen in den Tonnen nach Essbarem und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Seid ihr gezwungen, unmittelbar an einer Mülltonne vorbei zu laufen, dann gebt vorher Zisch-Töne von euch. Es kann einem sonst einen Riesen-Schrecken einjagen, wenn unmittelbar neben einem, unverhofft, ein Tier -auf Augenhöhe- aus der Tone gesprungen kommt!Shy

[Bild: 20080621-014246-767.jpg][Bild: bildercache_80x15.gif]

Salem eure Wolke

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
21.06.2008 01:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

laender Offline
Neu

Beiträge: 22
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Beitrag: #7
RE: Tunesien und der Müll
Hi !
Berichte auch mal aus Hammamet.
Hier kommt jeden Vormittag und Spaetnachmittag das Muellauto und entsorgt den Hausmuell .
Diesen stellen wir in blauen Eimern raus. Wie schon erwaehnt fuettern wir damit auch die Katzen
Ausserdem sind
die gruenen Tonnen aufgestellt.
Vor der Medina hat ein deutsches Unternehmen einen
Sammelbehaelter fuer Plastikflaschen aufgestellt,dieser ist solange ich hier
bin nie geleert worden.
Der ganze Muell wird in die Berge grobe Richtung Nabeul gebracht.
Da sieht es wirklich zum weinen aus. Ein Tal voller Plastikflaschen.
Lars
21.06.2008 07:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #8
RE: Tunesien und der Müll
Hallo an alle!

Also ich verstehe das nicht, warum man sich das nicht zu nutzen macht. Alte Plastikflaschen weiter zu verwerden -da kann man richtig Geld mit verdienen. Nach der Verabbeitung deren wird zum Beispiel daraus Material gewonnen, dass in die Textilverarbeitung, also zum Herstellen von Sachen verwendet wird. Gibt es so eine recylingfirma schon in TN? Wenn ja, warum ist das Plastikproblem dann noch immer so akut? Wenn nein, warum hat noch nimand das "Gold" in Tunesien abgefischt???
Wäre doch mal ein Tipp für eine Auswanderungswilligen: eine Recylingfirma aufzumachen!!!!WinkSmile

LG Wolke

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
21.06.2008 08:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
RII Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 542
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 5
Beitrag: #9
RE: Tunesien und der Müll
Hallo zusammen,

der tunesische Staat versucht schon seit Jahren die Bevölkerung zu sensibilisieren, es werden günstige Kredite angeboten für Recycling Projekte, ausserdem kauft der Staat Plastikmüll zurück, ich glaube es sind 0,500 Dinar pro Kilo die der Staat bietet, leider ist ein Umweltbewußtsein in Tunesien kaum vorhanden und es kann 1 bis 2 Generationen dauern bis das Land die europäischen Standards erreicht!

L.G
RII

http://www.tunicare.org Armut in Tunesien bekämpfen!
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Victor Hugo
21.06.2008 09:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #10
RE: Tunesien und der Müll
Zitat:RII schrieb:
... ich glaube es sind 0,500 Dinar pro Kilo die der Staat bietet,....


Hallo!

Da eine Flasche im Durchschnitt 37g (mit Deckel) wiegt, würde man für 0,500 Milliem Pfand 27 Flaschen benötigen. Sicherlich hat man da in kürzester Zeit mehr Geld zusammen, als bei so manch anderem Job, oder wenn man z.B. bettelt.....Wink

LG Wolke

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
21.06.2008 10:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste