Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Küssen haram
Verfasser Nachricht
DBS
Gast

 
Beitrag: #11
RE: Küssen haram
aber ich konnte mir niemals vorstellen dass jemand zu mir sagt, dass ihm Gott wichtiger ist als ich

So, dies ist die für mich wichtigste Aussage an der ganzen Geschichte und ich würde von der Seite aus rangehen.Egal, warum er jetzt gläubig wird, und es vorher nicht "so ganz" durchgezogen hat.Er will es nun so und dann kommt die Frage: Kannst Du damit leben, Punkt.Kannst Du Dein Leben lang mit der Gewissheit leben, dass es so ist, dass Gott das Wichtigste im Leben für Deinen Mann ist, wichtiger als Du.Da machen wir uns nix vor hier, oder?Wenn alle Frauen hier im Forum, die mit tunesischen Männern verheiratet sind, diese Frage Ihrem Mann stellen würden: Wer ist der wichtigste in Deinem Leben, dann werden doch wohl 99 Prozent sagen: Gott.Dann wird die Mutter bzw. die Eltern kommen und dann evtl. wir, in manchen Fällen auch die Geschwister vorher.Für mich ist das Fakt und ich brauchte mich damit auch nicht arrangieren, wie man damit lebt, das muss man für sich selbst herausfinden, aber eine Tatsache ist es doch.Nun werfe diejenige den ersten Stein, die sagt, es ist ganz anders:-)!Sorry, ich provoziere grad bewusst, find´s interessant das Thema.Gruß an Alle!!!
25.02.2010 09:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hexe Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 381
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 2
Beitrag: #12
RE: Küssen haram
Hallo muse,
also eine blödere Ausrede fürs nicht küssen dürfen gibt es ja wohl kaum, oder?!
Aber was viel wichtiger ist, Du leidest unter dieser Situation und ihm scheint das völlig egal zu sein. Und wie schon gesagt wurde, das ist erst der Anfang der ganzen Sachen, die dich erwarten, wenn er auf einmal so streng gläubig geworden ist. Er denkt nur an seinen Glauben und sein Weg ins Paradies. Wie es dir dabei geht, ist absolut nicht wichtig und das finde ich sehr bedenklich. Das ist keine Basis für eine gute Beziehung.
Muse, die Beziehung tut Dir nicht gut. Suche nicht immer nach Entschuldigungen, sondern denke wirklich mal darüber nach, was für DICH gut ist.
Viel Glück
Hexe
25.02.2010 09:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Gafsa
Gast

 
Beitrag: #13
RE: Küssen haram
Zitat:Wer ist der wichtigste in Deinem Leben, dann werden doch wohl 99 Prozent sagen: Gott.Dann wird die Mutter bzw. die Eltern kommen und dann evtl. wir, in manchen Fällen auch die Geschwister vorher.
So ist es auch!!!Ganz ehrlich egal wie groß die Liebe ist, wer wird ihn am Ende retten???Die Frau Die Familie etc???
Zitat:Für mich ist das Fakt und ich brauchte mich damit auch nicht arrangieren, wie man damit lebt, das muss man für sich selbst herausfinden, aber eine Tatsache ist es doch.
Man sollte sich sowas, ganz genau überlegen bevor man Heiratet...
Zitat:Nun werfe diejenige den ersten Stein, die sagt, es ist ganz anders:-)!Sorry, ich provoziere grad bewusst, find´s interessant das Thema.Gruß an Alle!!!
Ich finde gut das du das geschrieben hast, sowas muss auch mal gesagt werden...

LG Gafsa
25.02.2010 10:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
krümelchen Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 581
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 3
Beitrag: #14
RE: Küssen haram
Ich stimme den Anderen zu, damit dass Du an Dich denken musst, was Dir gut tut, was Du Dir unter einer Beziehung vorstellst!
Wenn Du aber nicht von ihm lassen kannst, warum das ganze nicht einfach testen? Ob es für ihn nur ein Vorwand ist mit dem ganzen nicht-küssen etc oder ob er wirklich auf einmal streng gläubig geworden ist, weißt Du doch nur wenn Du Dich darauf einlässt. Auch, wie schon gesagt wurde, ob Du damit klar kommen kannst. Mit seinem Glauben, mit den Änderungen die damit einher gehen. Kannst Du das akzeptieren?

Falls er aber wirklich nur das Ganze als Vorwand nimmt um Dich auf leichtem Wege "abzuservieren" (mal ganz krass ausgedrückt), würdest Du ihm schonmal den Wind aus den Segeln nehmen indem Du auf ihn eingehst Wink

Das ist aber alles Deine Entscheidung. Wir können viel auf Dich ein"reden".. letztendlich kennen wir weder Dich noch ihn persönlich und können die Situation nur von Deinen Erzählungen beurteilen.

lg krümelchen

Finde übrigens den Beitrag von DBS auch sehr gut und absolut treffend!!

[Bild: 0.png]
25.02.2010 10:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
muse01
Gast

 
Beitrag: #15
RE: Küssen haram
Ich weiss jetzt nicht wie ich das erklären kann. Ich versuch es mal.

Ich will ihn hier nicht verteidigen. Aber ich liebe ihn so wie er ist. Er ist ein guter Mensch und wenn er die Verbindung abbrechen wollen würde dann würde er mich nicht bitten mir Zeit zu nehmen und über das nachzudenken und mich betteln Schluss zu machen. Das ist nicht seine Absicht.

Es geht hier um einen reinen Religionskonflikt. Wie DBS schreib, kann ich damit leben. ich mag es dass er ein reines Herz hat, ich mag es dass er sensible ist und denkt dass Allah ihm wenn er betet Absolution verschafft und er sagt, bitte denk dir wir hätten uns gerade kennen gelernt und alles vorher wäre nicht gewesen. Könntest du mich lieben und ich sage JA! Es ist nur schwer etwas zu verstehen, was vorher so war. Und ich bin froh, dass er sich ändert noch vor der Hochzeit.
Gut ich hab eien Frage gestellt die sich manche Menschen nie trauen würden zu stellen. Und zwar, wen liebst du mehr, mich oder Gott. Und die Antwort darauf kenne ich.

Es geht jetzt gar nicht um das Küssen, denn wenn ich A****** wäre könnte ich, so wie jede andere Frau einen Mann zu dem verleiten. Und es geht nicht mal darum dass wir es nicht machen werden denn ich kenne ihn und diese Situation hatten wir schon das letzte mal aber er konnte nicht nein sagen also waren wir unzüchtig. Aber ich will nicht der Teufel sein dem er nicht widerstehen kann, ich will dass er aus Überzeugung mit mir Küsst etc. und nicht danach ein schlechtes Gewissen hat.

Es geht nur darum, dass es wie ein Faustschlag ins Gesicht war als er auch sagte, dass er Gott liebt an erster Stelle und dann micht. So etwas hatte ich überhaupt noch nie vorher...Find ich wirklch gut, dass er so ehrlich ist, aber ich muss das grad irgendwie verarbeiten. Denn für mich ist er an erster Stelle und dann alles andere.

Zum Thema Schleier: Nein, er sagt, es wäre auch haram mich zu etwas zu zwingen was ich selbst nicht aus Überzeugung mache.

Er sagt auch, dass er es akzeptiert, dass ich keine praktizierende muslima bin aber er betet halt, dass Allah uns segnet und dass wir glücklich werden.

Ich muss mir wirklich dessen bewusst werde ob ich mich mit einem 2ten Platz zufrieden geben kann. Bis ich das nicht geklärt hab, kann ich gar nichts beurteilen.
25.02.2010 10:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
majouna Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 196
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 0
Beitrag: #16
RE: Küssen haram
Ich habe es ein wenig ähnlich erlebt wie du.Als ich meinen Mann kennen gelernt habe hat er mir gesagt,das er sobald er die Frau gefunden hat die er heiraten möchte und mir ihr sein Leben verbringen möchte,ein Gottesfürchtiges Leben nach seinem Glauben leben will.Zum beginn unserer Beziehung hat er mich gefragt ob ich mit seinem Glauben leben kann,kein Problem für mich sagte ich.Alkohol und Rauchen hat er noch nie gemacht, Disco Besuche ab und zu.Damals hat er nicht regelmäßig gebetet, ging aber jeden Freitag zum Gebet und Ramadan hat er auch schon immer praktiziert.Nach ca. 2 Jahren kamm der Zeitpunkt an dem wir beschlossen haben zu heiraten, er hat so ähnlich regaiertwie dein Freund. Ab jetzt keinen Sex mehr, Küssen und Kuscheln sei aber ok.Natürlich hatte ich mich schon über seinen Glauben informiert und wußte alles, was Hala oder Haram ist, darum konnte ich es akzeptieren.
Ich sagte ihm,ok ohne Sex werde ich die Zeit überstehen,denn Küße und Kuscheln sind auch schön und wenn ich in Deutschland bin muß ich ja auch ohne auskommen und diese Zeit ist ja meistens länger als der Urlaub den wir zusammen verbracht haben.
Wenn ich heute daran zurück denke: als er mir das damals sagte hatte ich auch den Gedanken ,so will er sich mich vom Hals halten und unsere Beziehung beenden, habe geglaubt er macht das extra. Hatte auch den Gedanken, warum auf einmal jetzt, da muß doch was anderes hinter stecken. Ich habe es aber akzeptier,wenn ich dann da war konnte er sich nicht an das halten was er uns auferlegt hat :-),jedoch wars seltener.

Das Ende vom Lied, heute sind wir seid 1 Jahr und 4 Monaten glücklich verheiratet.Er lebt 100% nach seinem Glauben, läßt mir aber mein Leben.Er würde sich sicher freuen wenn ich zum Islam übertretten würde,aber er sagt auch das ich dieses niemals machen darf um ihm damit eine Freude zu machen sondern nur aus Überzeugung und reinem Glauben.Und ich habe bein besten Willen nicht da Gefühl das ich an 2ter Stelle bei ihm stehe.
Akzeptier es doch erstmal und sieh wie es sich entwickelt wenn du zu ihm fliegst.
Ein befreundetes Ehepaar von uns (Beide Tunesier),ich kenne sie seid dem Beginn unserer Beziehung. Beide Gläubig aber damals auch noch nicht 100%, Küssen und Kuscheln haben sie auch gemacht,jedoch keinen Sex. Alles natürlich nur heimlich.Heute sind sie glücklich verheiratet und leben Beide 100% nach ihrem Glauben,die junge Frau trägt mittlerweile auch Kopftuch(so ab dem zeitpunkt als die Hochzeit geplant worden ist).

Ich denke das die jungen Menschen dort vielleicht nicht alle, auch wie bei uns erstmal etwas erleben möchten was noch im Rahmen ist und sich dann zu ihrem Glauben bekennen. Was ich persönlich nicht als schlimm oder schlecht empfinde.
Es gibt bei uns ein Sprichwort "es wird nichts gegessen so heiss wie es gekocht wird". Dein Freund möchte sicher alles richtig machen wie es in seinem Glaube ist, aber ob er das dann auch so durch halten kann, steht auf einem anderen Zettel.

Sag ihm das du es akzeptieren kannst,weil du ihn liebst und warte ab was passiert. Ein Entscheidung kannst du immer noch treffen.

Lg

Denn Konfuzius sagt !
„Der Weg ist das Ziel.“

Bevor Du urteilen willst
über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an
und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,
fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
...und erst DANN kannst Du urteilen
25.02.2010 11:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sou
Gast

 
Beitrag: #17
RE: Küssen haram
(25.02.2010 10:14)muse01 schrieb:  Zum Thema Schleier: Nein, er sagt, es wäre auch haram mich zu etwas zu zwingen was ich selbst nicht aus Überzeugung mache.

Er sagt auch, dass er es akzeptiert, dass ich keine praktizierende muslima bin aber er betet halt, dass Allah uns segnet und dass wir glücklich werden.

Ich muss mir wirklich dessen bewusst werde ob ich mich mit einem 2ten Platz zufrieden geben kann.

Hallo Muse,
also dieser erste Saz mit dem schleier ist schon mal totaler Blödsinn!!!!!!!
Denn in seinen Augen zwingt er dich ja dann nicht zum Kopftuch, sondern er will dich beschützen!!Also diesen Satz kannst mal ganz schnell in der Pfeife rauchen!!Wenn er das wirklicb so gesagt hat, dann hat er dabei nicht wirklich gedacht...

Was heißt du wirst keine praktizierende Muslima bist!!Heißt das du bist, bzw, wirst konvertieren????
Wenn er jetzt schon so ``extrem``seine Art des Glaubens vertritt, udn versucht auszuführen, wirst du mit Sicherheit auch bald konvertieren MÜSSEN!!!Denn er meint es ja gut...hmmmm

Wegen dem 2.ten Platz! Ich glaube das sollte man nicht so extrem sehen! bzw. Unterteilen! Wenn es um den Glauben geht, hat bestimmt Allah für ihn den ersten Platz, geht es um die Liebe, habe ich bestimmt den ersten Platz, und geht es um die Familie, hat jetzt seine Mama den ersten Platz!!! Verstehst du was ich damit sagen will... Auch wenn Allah die Nummer an erster Stelle steht, musst du es in seinem Herz ale geliebte Ehefrau sein...

Mal zu mir, ich war mit meinem Mann 2 Jahre vor der Heirat zusammen, ich bin all4 4-6 Wochen zu ihm nach TN geflogen!!Nach einem Jahr unsrer Beziehung haben wir un Verlobt, und mein Mann fand seinen Glaubensweg, den er gehen möchte!!
Er war dann in der Moschee, und ihm wurde gesagt, er soll eher bis zur Eheschließung aufhören zu beten, als seine VERLOBTE die dt.ist zu bestrafen!!!Er solle mit der Eheschließung Allahs Weg gehen!!!
so war es dann auch!!mein hat viel gelesen, hat sich viel in der Moschee angehört, hat aufgehört zu rauchen, keinen Alkohol mehr(mein Mann hat aber noch nie was getrunken..) Und als wir verheiratet waren, hat er dann mit voller Stolz angefangen zu beten....

Muse, ich glaube auch diese Dinge die dein Freund da aufstellt sind völliger Quatsch! Und ich glaube kein Mensch weiß was er damit bezwecken will!! Er spielt sich jetzt einfach nur auf!!
Haram hin oder her, wenn er da so drauf besteht, dann muss er eine tun.Muslima zur Frau nehmen...
Ich finde es eh krass wie er bestimmt was haram und was halal ist!!!

Und ich bin mir GANZ sicher, wenn es jetzt schon so losgeht, dann viel spass, denn dann wird mit großer Sicherheit nich viel Extremer!!!!!!!!!!!!!

Ich weiß es ist blöd für erstmal so eine Kleinigkeit Schluss zu machen!!Aber, ich gebe dir einen Rat, lass dass nicht mit Dir machen!!
Sag ihm klipp und klar, dass du auf Küssen, und Geschlechtsverkehr nicht verzichten wirst!!!
Dann soll er mit dem beten warten bis zu Heirat!
Nur wenn du das durchziehst wirst du sehen, wie dein Freund reagiert! Und wenn er dann die Beziehung beendet dann musst du froh sein!!Denn eine Ehe ist ein Geben und Nehmen, was so aber bei euch nie gewesen wäre!!! Immer hättest du den kürzeren gezogen, immer wärst du an allem Schuld gewesen!! Und alles wir was er nicht gut findet, wird mit haram betitelt...

Muse, bitte lass das so nicht mit dir machen!!! Du bist udn bleibst Deutsche!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lieben Gruss Sou Wink
(25.02.2010 11:05)majouna schrieb:  Das Ende vom Lied, heute sind wir seid 1 Jahr und 4 Monaten glücklich verheiratet.

@majouna, ist nicht negativ gemeint, aber das ist doch keine Zeit?!?!?!?!
Nach viell. 10 Jahren Ehen kann man schreiben, was und wie es sich entwicklet hat!!
Das Ende vom Lied, dass hört sich so an als seit ihr seit 20 Jahren verheiratet....

Wink sou
..Noch was warum soll NUR Frau immer Kompromisse eingehen!?!?!?!?..
Eine binationale Ehe basiert auf geneseitigem Verständnis und auch Rücksichtnahme auf die Gefühle des Partners.....
25.02.2010 11:06
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nounou Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 481
Registriert seit: May 2008
Bewertung 1
Beitrag: #18
RE: Küssen haram
Hallo muse,

nun muss ich mal meinen Senf dazu geben, auch wenn ich den anderen leider nicht zustimme.Wink
Aber jeder hat schließlich seine eigene Meinung und kann sie auch kund gebenTongue

Also ich sehe es so:
Es stimmt, als ihr euch kennengelernt habt, habt ihr problemlos Zärtlichkeiten ausgetauscht, was für einen echten Moslem in Wirklichkeit vor der Hochzeit untersagt ist. Jeder weiß es auch, aber nicht alle halten sich daran. Nun muss er sich dazu besonnen haben, dass es Haram ist und dass er damit eine große Sünde begeht, die Allah ihm nicht verzeihen wird, solange er es nicht bereut und ihn um Erbarmung bittet. Denn ,,Ezzina" (Austausch von Zärtlichkeiten vor der Hochzeit) ist eine große Sünde. Er hat es sich gründlich überlegt und ist zur Entscheidung gekommen, dass es so nicht weitergehen kann, wenn er zum einen ein gutes und gesegnetes Leben mit seiner Ehefrau führen will und wenn er ins Paradies kommen will. Denn wer wird ihn im Jenseits vor der Hölle retten?Nur Allah. Wer wird ihm später seine Sünden abnehmen oder für ihn leiden? Niemand, jeder trägt die eigene Verantwortung für seine Taten.
Gott hat uns Menschen geschaffen, um ihm zu ,,dienen" und ihm die vollkommene Liebe zu widmen. Dafür hat er uns das ewige Leben im Paradies versprochen.Allah kann jeden rechtleichten, zu jeder Zeit.
Ich würde mich an deiner Stelle freuen, dass er dir das jetzt sagt und ehrlich zu dir ist. Wäre er mit einer Tunesiern zusammen und würde er sie auch heiraten wollen, dann hätte er sich auch an dieselben Regeln gehalten. Ich glaube nicht, dass er sie geküsst hätte vor der Hochzeit, geschweige mit ihr geschlafen. Auch sie hätte es nicht zugelassen.
Entschuldigung, aber ich muss es los werden: Viele Jungs machen sich an Touristen ran, da sie eben wissen, dass sie keinen körperlichen Kontakt mit Tunesierinnen (ok es gibt immer Ausnahmen) haben dürfen/können.
Also ich finde es gut, dass er versuchen will, seine Religon gerecht auszuüben, jedoch solange er nicht zum Extremisten wird. D.h. solange er dir keine Vorschriften macht oder dich zu etwas zwingt, sei es zum Kopftuchtragen oder zum Konvertieren. Auch der Zwang zu etwas, was man nicht will ist im Islam verboten. Alles soll aus eigener Überzeugung gemacht werden.
Darum rate ich Dir,dir in dieser Hinsicht keine Gedanken mehr zu machen. Sprich nochmal mit ihm darüber, sag ihm dass du es zwar akzeptierst, dass er seine Religion ausübt, aber mache ihm auch deutlich, dass du auch später zu nichts gezwungen werden möchtest.
Wünsche euch beiden ansonsten alles Gute und vieeeeel Liebe und noch mehr Liebe nach der Hochzeit.WinkWink

LG
25.02.2010 11:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Hexe Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 381
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 2
Beitrag: #19
RE: Küssen haram
Das ist ja alles gut und schön und jeder soll seinen Glauben leben, wie er mag. Aber hier geht es um eine binationale Beziehung um Rücksicht und Tolleranz und zwar von BEIDEN Seiten. Ich kann hier nur erkennen, dass ER seinen Glauben leben will und zwar ohne Rücksicht auf IHRE Gefühle. Sie leidet (auch wenn sie ihn immer und immer wieder in Schutz nimmt) und er hat denkt nur an sich. Sorry, aber das finde ich einfach nicht in Ordnung!
25.02.2010 11:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
birsen
Gast

 
Beitrag: #20
RE: Küssen haram
Hallo Muse,

eigentlich gibt es nichts schöneres, als dein zukünftiger Mann, dich so respektiert, dass er dich und das was ihr haben werdet nicht weiter beschmutzen möchte...

wenn mein Mann, vor der Ehe irgendwelche Köperberührungen haben hätte wollen dann, dann wäre er auch nicht mein Mann geworden...
ich war zuvor fast vier Jahre Singel und das heisst nicht das ich niemanden vorher kennengelernt habe...doch und das nicht zu wenig, aber jeder der versucht hat nur meine Hand zuhalten oder gefragt hat lades du mich mal ein....oder komm zu mir unter irgendeinem Vorwand, dann sind sie gnadenlos abgeschmiert...
Wenn mein Mann jetzt anfangen würde zu trinken auch wenn es nur ein Glas Bier wäre....würde ich mich sofort trennen...
egal ob ich schon Kinder mit ihm hätte oder nicht...

weil man macht tausende Fehler die Haram sind, die man nicht immer kontrollieren kann...aber so kleinigkeiten wie mal ein halbes Jahr auf Intimität zu verzichten... zu liebe ihres Mannes und hamdullah hat er wieder zum rechten Weg gefunden und möchte das du ihn auf diesen wunderschönen Weg begleitest ohne dich zu unterdrücken...und bittet nur um deine Unterschützung...was ist falsch daran...

und natürlich gibt es nun mal im leben eine liste

erst kommt Allah
dann deine Kinder
dann deine Eltern
und Geschwister
dann deine Ehre
und dann dein Mann/Frau

auch wenn ich nicht religös wäre kommen auch alle andere vor einem Mann...

Und klar bei Binationalen Ehen muss es komprimisse geben...die gehen die Ehemänner ja auch ein, oder... aber da wir ja solche Dinge als selbstverständlich ansehen...ist es nicht der Redewert..aber sobald Frau ein Kompromiss eingehen muss oder soll... heisst es sofort... lass dich nicht unterdrücken...
25.02.2010 11:56
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste