Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Streitverhalten
Verfasser Nachricht
Licht
Gast

 
Beitrag: #31
RE: Streitverhalten
(26.03.2015 13:40)Goldbärchen schrieb:  Vater liegt im Krankenhaus in Paris.

Hab gerade erfahren ,das wohl die Familie so ein Druck ausgeübt hat,das er sofort kommen soll.....

Handy liegt bei uns auf dem Tisch.Nachher ruft er von sein Bruders Handy aus an ,von Frankreich.
Die Hölle hat er schon......Selbst seine Freunde sind geschockt,die waren gestern Nachmittag mit ihm verabredet zum Kaffee,der Termin wurde Mittags auf der Arbeit,besprochen.Dazwischen sind dann die Anrufe eingegangen von der Familie,das konnte ich auf sein Handy ,eben angucken.
Die Familie tut jedesmal,das man gleich tot ist ,wenn was ist....und behalten nie klaren Kopf.Die Mutter hatte am Abend vorher ,auch schon immer gedrängt,hab da schon immer gesagt,alles mit der Ruhe.

Goldbärchen

Wie hat er denn die Anrufe bekommen von der Familie, wenn er sein Handy nicht mithatte? Oder versteh ich die Geschichte nur nicht richtig?
26.03.2015 14:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kati3366 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.974
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 8
Beitrag: #32
RE: Streitverhalten
@Licht, vielleicht ist er ja von der Arbeit nach Hause gefahren um Klamotten und Papiere mitzunehmen (bei Flügen durchaus nötig) und hat dann das Handy da liegen lassen.

Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen. Ich schulde ihnen noch mein Leben.
26.03.2015 14:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nasraui
Gast

 
Beitrag: #33
RE: Streitverhalten
Alles sehr komisch....also bei der Familie meines Mannes war es auch schon öfters erforderlich ungeplant hinzufliegen, ABER das wurde Zuhause besprochen bzw. geklärt. So ein Verhalten ist mir absolut fremd. Ob das alles überhaupt stimmt? Dein Mann kann doch nicht jedes Wochenende oder wer weiß wie oft ständig nach Frankreich fahren? Wie du schon gesagt hast, er muss ja arbeiten. Wenn es allerdings sehr ernst um deinen Schwiegervater stehen sollte, dann könnte er sich meinetwegen 2 Wochen Urlaub nehmen und hinfliegen oder fahren. Das wäre doch auch ein Entgegenkommen seinerseits, was die Familie doch anerkennen müsste. Klar im "worst case" muss man dann ohne großen Umstände so schnell wie möglich anreisen. Sehr ungewöhnlich das alles. Ich würde es auch an deiner Stelle nicht verstehen.

Sein Verhalten empfinde ich als total kopflos.
Es sei denn dein Schwiegervater ist schon tot und sie wollen es ihm nicht direkt sagen oder er liegt im Sterben. Dann solltest du jedoch Verständnis für die Reaktionen der Familie haben. Als mein Schwiegervater im Sterben lag haben sie meinem Mann am Telefon zwar gesagt dass er im Krankenhaus ist, aber nicht wie ernst sein Zustand damals war. Sie wollen den anderen nicht beunruhigen, aber die dort anwesenden wissen sehr wohl wie ernst es ist.

Also Goldbärchen ich würde dir raten warte erst mal ab und rege dich nicht weiter auf. Du wirst sehen was los ist und mache ihm erst mal keine Vorwürfe. Sicher sind dort alle in Panik und aufgelöst.
Am besten du wartest ganz ruhig ab.
26.03.2015 17:30
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #34
RE: Streitverhalten
Stimme Nasrauri zu, was hat er denn für eine ignorante Familie?
Jeder müsste doch einsichtig sein, dass er nicht einfach die Arbeit hinwerfen und x-beliebig fahren kann.
Vernünftige Absprachen wann und wie- und dich mit einbeziehen- ist der "Normalfall".
Es riecht danach, dass er dich gar nicht wirklich respektiert und einfach außen vor lässt- nicht mal INFORMIERT.
Schon ein starkes Stück.
Ich an deiner Stelle würde wirklich nachforschen, ob die Krankenhausgeschichte stimmt, oder ob nach den Jahren eurer Hochzeit vllt ein anderer Grund in Frankreich die übertriebene "Flucht" ausgelöst hat.
Ich will aber nicht schwarzmalen!
Du kennst ihn besser.
26.03.2015 17:36
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nasraui
Gast

 
Beitrag: #35
RE: Streitverhalten
Gut Anny, ich bin jetzt doch mal davon ausgegangen, dass diese Geschichte stimmt.

Falls nicht muss es Goldbärchen halt herausfinden. Sie soll auf jeden Fall einen kühlen Kopf bewahren. Sich aufregen und Vorwürfe machen kann sie später immer noch wenn sich alles als Fake herausstellen sollte. Vielleicht war ihr Mann tatsächlich in Panik. Abwarten!
26.03.2015 17:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maissa Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 623
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 2
Beitrag: #36
RE: Streitverhalten
Goldbärchen, ich finde es auch mehr als überstürzt.
Selbst, wenn der Vater im KH liegt, die Familie Druck ausübt ... du bist auch seine Familie und da gehört es sich , es abzusprechen und auch arbeitstechnisch eine saubere Lösung zu finden .
Keinem ist doch damit geholfen, wenn er dadurch nun seinen Job verliert .


Das er fliegen will, am Krankenbett sitzen will, ist voll zu verstehen, aber bitte mit sauberen Absprachen mit allen, die es betrifft.
26.03.2015 19:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

bonni Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 651
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 0
Beitrag: #37
RE: Streitverhalten
Also ich kenne das Verhalten auch so, Hals über Kopf los wenn eine Nachricht kommt dass es jemandem nicht gut geht und mit dem schlimmsten zu rechnen ist. Allerdings in Absprache mit mir und mein Mann ist selbstständig.
Nerven tut es trotzdem weil die Familie das auch so verlangt. Klar ist es mir aber auch lieber einmal zu viel als einmal zu wenig...

Noch schlimmer finde ich allerdings dass wir zu jeder Hochzeit in Tunesien erwartet werden. Dass das nicht nur die Kosten für den Flug bedeutet wollen die gar nicht verstehen...
26.03.2015 21:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
happytunisia
Gast

 
Beitrag: #38
RE: Streitverhalten
Ich finde es als ersten Gedanken absolut unwichtig ob seine Geschichte wahr oder falsch ist.

Ein Ehemann hat sich seiner Frau gegenüber so nicht zu verhalten, Punkt.

Mein Mann hat seine Familie ganz klar gesagt das nach der Hochzeit ich an erster Stelle stehe.

Und so ist es bis zum heutigen Tag. Am Anfang hat seine Familie noch versucht Ansprüche zu stellen. Aber er hat seine Familie in Ihre Schranken gewiesen. Er meinte das er nun seine eigene Familie hat für die er verantwortlich ist.

Seine Mutter wurde auch mal krank und er hat alles ihm mögliche getan um zu helfen. Aber es wurde mit mir zuvor besprochen.

Ich finde es äußerst Respektlos wie er Dich der Situation ausgeliefert hat. Auch wie seine Familie mit Dir umgeht, gibt mir zu denken.

Wenn dein Mann sich dermaßen von seiner Familie unter Druck setzen lässt und dazu seine Arbeitsstelle leichtfertig gefährdet, solltest Du Dich unbedingt mit ihm hinsetzen wenn er zurück kommt.
26.03.2015 21:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
janine Offline
glückliche Mama
**

Beiträge: 111
Registriert seit: Sep 2008
Bewertung 0
Beitrag: #39
RE: Streitverhalten
Hallo Goldbärchen,

Kann das voll verstehen wir sind oft in der gleichen Situation. Meine Schwiegermama ist dialyse Patient und hatte im.November einen Schlaganfall...

Da war es sehr kritisch und die family hat uns bald wahnsinnig gemacht so dass.mein.Mann am.liebsten gar nicht mehr mit denen.sprechen wollte.

Wir waren kurz davor dort, von.daher hat eigentlich niemand verlangt das er kommt.

Man kann ja.eh nicht helfen ausser mit heulen am.Bett....

In.Ordnung ist das natürlich nicht das er nicht richtig bescheid sagt....

Sei nicht so hart zu ihm er hat bestimmt selbst den.Kopf voll und kann es nicht mehr hören das jeder meckert.

Wenn etwas Ruhe eingekerrt ist redest nochmal mit ihm . Er kann sich doch auch krankmelden damit es keinen Ärger gibt Auf Arbeit....

Wünsche dir starke Nerven....alles gute

Janine
26.03.2015 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
casa2000 Offline
Junior Mitglied
*

Beiträge: 49
Registriert seit: Jan 2011
Bewertung 1
Beitrag: #40
RE: Streitverhalten
Ehrlich gesagt ich verstehe deinen Mann Goldbärchen.
Allerdings sind meine beiden Eltern gestorben und ich weiß wie sehr es im Kopf aussetzt, wenn ein Elternteil dem Tod nahe sein kann.
du weißt ja nicht was sie zu ihm gesagt haben, wie schlecht es um den Vater steht und Lungenkrebs ist ja auch eine schwerwiegende Krankheit.
Dass er dich nicht sofort infomiert hat, er sein Handy liegengelassen hat und sogar seine Verabredung mit seinen Kumpels vergessen hat, spricht dafür dass es für ihn ernst aussieht. Gefühlt. Und dieses Gefühl sollte man als Partner/in ernst nehmen.
Die Angst den Vater oder die Mutter nicht mehr zu sehen, kann einen Menschen wirklich in einen Schockzustand versetzen.
Glaub mir ich habe es selbst erlebt.

Sure 18 [104] "Das sind die, deren Eifer im irdischen Leben in die Irre ging, während sie meinen, sie täten gar etwas Gutes."
26.03.2015 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste