Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tunesische Rente
Verfasser Nachricht
gagaisma
Gast

 
Beitrag: #1
Tunesische Rente
Hallo zusammen,
ich wollte mal für Aufklärung sorgen (oder mich eines Besseren belehren lassen) was die Rente in Tunesien angeht.
So wie mein Freund mir erzählt hat, hat man in Tunesien nach 30 Jahren Berufstätigkeit Anspruch auf Rente (das ist für einen Schulabgänger, der nicht studiert, in der Regel um oder unter 50 Jahre Lebensalter).
Die Rentenhöhe richtet sich nach dem Bruttoverdienst, der als Rente gewährt wird, ohne die gesetzlichen Abzüge. Das bedeutet, dass die Rentenzahlung höher ausfällt als der Verdienst während der Berufsjahre.
Viele Tunesier arbeiten aber freiwillig über diese 30 Jahre hinaus, weil sie auf die zusätzlichen "Prämien", die z. B. von Hotels halbjährlich oder jährlich gewährt werden und das in der Gastronomie zu verdienende Trinkgeld nicht verzichten wollen oder können.
Ist es wirklich so, oder habe ich / hat mein Freund da etwas falsch verstanden?
Dieses Rentensystem fände ich doch sehr human. Wenn man in Betracht zieht, dass in Deutschland der Lebensstandard (mit 67 Jahren!) ohne Zusatzversicherungen weit heruntergeschraubt werden muss, wäre diese Variante (wir reden nicht von vergleichbarer Lebensqualität in diesen beiden Ländern, wir reden nur vergleichsweise von "in Arbeit stehend" und "im Ruhestand befindlich") für Deutschland einfach traumhaft...
16.08.2010 17:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chebika
Gast

 
Beitrag: #2
RE: Tunesische Rente
Hallo gagaisma !!!

Also so wie mein Mann erzählt hat,muß man hier in Tunesien bis 60 arbeiten und wenn man die volle Rente bekommen will,mindestens 30 Jahre gearbeitet haben.Bei der Rentenberechnung werde die letzten 10 Jahre zu Grunde gelegt.
16.08.2010 18:18
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nadja
Gast

 
Beitrag: #3
RE: Tunesische Rente
Das Rentensystem in Tunesien ist nur deshalb so "human", weil die sog. "Alterspyramide" dort auch noch ein Pyramide ist und nicht wie bei uns eher so ein schiefes Rechteck...

Will heißen, dass im Verhältnis zu den Rentenbeziehern bei uns weniger junge Menschen arbeiten und Sozialversicherungsbeiträge zahlen als in Tunesien.. nur dehalb kann es sich der tunesische Staat (noch) leisten, die Menschen mit 50 Jahren (ich kenne selbst jemanden) in Rente gehen zu lassen...

Bei einem weiteren Rückgang der Geburtenzahlen (von dem im Moment auszugehen ist) wird sich das auch dort irgendwann (hoffentlich und nicht wie z.B. in Griechenland) ändern..

LG
Nadja
16.08.2010 20:04
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dunya
Gast

 
Beitrag: #4
RE: Tunesische Rente
Ich weiß nur wieviel meine Schwiegereltern jährlich an Rente ( in € ) kriegen und das ist einfach für unsere Verhältnisse zu wenig.
16.08.2010 21:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
karima66 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.018
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 15
Beitrag: #5
RE: Tunesische Rente
Und anders als bei uns bekommen ganz viele Tunesier gar keine Rente,weil sie entweder nie versichert waren oder als Frau nie gearbeitet haben.

LG
17.08.2010 23:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chebika
Gast

 
Beitrag: #6
RE: Tunesische Rente
Aber daran sind sie selber schuld,man kann sich auch in Tunesien privat Rentenversichern,tun aber viele nicht,da sie nur an heute denken und nicht an die Zukunft.
18.08.2010 07:09
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Nico Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 229
Registriert seit: Dec 2009
Bewertung 1
Beitrag: #7
RE: Tunesische Rente
Und wie schaut das aus, wenn ich irgendwann nach Tunesien gehe, dort arbeite...habe ich dann auch Rentenanspruch wenn ich Sozialversicherung zahle?
Wenn ich innerhalb der EU wandere, behalte ich ja meinen "deutschen Anspruch" den ich hier schon gezahlt habe...aber ist das auch so wenn ich in Drittländer gehe?
Vielleicht kennt sich ja jemand aus...

Liebe ist mal süß mal bitter, mal sehnsuchtsvoll mal hoffnungslos, mal kurz mal ewig - und deswegen immer einzigartig!
18.08.2010 07:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chebika
Gast

 
Beitrag: #8
RE: Tunesische Rente
Soviel ich weiß behälst Du dann diesen Anspruch,es müssen aber mindestens 10 Jahre sein,die Du in D gearbeitet hast.Hatte mich auch erkundigt,da ich aber nur 5 Jahre in D gearbeitet habe,bekomme ich nichts.
18.08.2010 07:34
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nico Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 229
Registriert seit: Dec 2009
Bewertung 1
Beitrag: #9
RE: Tunesische Rente
hmm...klasse...habe meine Ausbildung in Deutschland gemacht, also ca. 2,5 Jahre eingezahlt. Dann bin ich nach Österreich, arbeite hier seit 6,5 Jahren...das heisst also ich bekomme hier im Fall das ich gehe nichts?
Das wäre ja dann eigentlich eine Sauerei...wenn ich mir zusammenrechne was die mir über die ganze Zeit abgezogen haben und einfach behalten...

Liebe ist mal süß mal bitter, mal sehnsuchtsvoll mal hoffnungslos, mal kurz mal ewig - und deswegen immer einzigartig!
18.08.2010 07:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chebika
Gast

 
Beitrag: #10
RE: Tunesische Rente
Ich an Deiner stelle würde mich bei der Rentenstelle erkundigen,kann sich ja was geändert haben mit den Jahren.Vielleicht springt ja auch für mich noch was raus.....lach
18.08.2010 07:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Frage zum Thema : Rente Azisa 2 1.984 30.11.2009 13:54
Letzter Beitrag: Azisa

  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste