Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mohamed Bouazizi
Verfasser Nachricht
bibo
Gast

 
Beitrag: #31
RE: Mohamed Bouazizi
Sorry, aber die Armut in Tunesien und die jahrelange Unterdrückung dort mit einem Studentenleben zu vergleichen finde ich wirlich stumpfsinnig und abartig!
Ich arbeite im sozialen Bereich mit ziemlich verarmten Familien, aber das kann man weiß Gott nicht mit der Armut in TN vergleichen......

Zum eigentlichen Thema: Er ist ein Held!- Es wird nicht sein Tod bzw. sein Selbstmord verherrlicht. Es bleibt das, was er damit ins rollen gebracht hat!
Mutig sind auch für mich, die die demonstiert haben, die ihre Familien und Häuser bewachten, die dabei ihr Leben riskiert haben und z.T. auch leider verloren haben! Sie sind auch Helden!- Aber Mohamed Bouazizi hat ihnen den Anstoß dafür gegeben!

.......................................

ach so, und übrigens NIEMAND muss in Deutschland hungern- solche Einrichtungen, wie "Die Tafel", wo Menschen entgeltlos etwas zum Essen bekommen und auch noch Lebensmittel geschenkt bekommen, gibt es in Tunesien übrigens nicht!!!!
19.01.2011 23:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
u1033
Gast

 
Beitrag: #32
RE: Mohamed Bouazizi
(19.01.2011 23:22)karima66 schrieb:  Schade,dann haben wir uns doch nicht so ganz verstanden,denn das seh ich anders.
Natürlich gibt es hier Armut,aber die steht hier jetzt nicht zum Thema und ist auch nicht zu vergleichen mit der Armut dort,wenn du das meinst dann hast du dort wirklich arme Familien nicht kennengelernt.

Gute Nacht!

Daumen hoch!
Aber ich kann mich noch erinnern Anny, als du von deinem Oktober-Urlaub zurück gekommen bist, wie du geschildert hast, wie "schrecklich" dort das Leben war in diesem Appartment, .... also wenn ich hier in D oder A Leute sehe, die am Existenzminimum leben, die kriegen nach wie vor Unterstützung, es gibt Möglichkeiten sich essen zu holen, Kleidung zu holen - hast du das in Tunesien auch irgendwo gesehen????
Das wars auch für mich zu diesem Thema - Hajar hat schon alles geschrieben
19.01.2011 23:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
corinn Offline
Junior Mitglied
*

Beiträge: 31
Registriert seit: Jan 2011
Bewertung 0
Beitrag: #33
RE: Mohamed Bouazizi
(19.01.2011 23:23)toutou schrieb:  Sorry, aber die Armut in Tunesien und die jahrelange Unterdrückung dort mit einem Studentenleben zu vergleichen finde ich wirlich stumpfsinnig und abartig!
Ich arbeite im sozialen Bereich mit ziemlich verarmten Familien, aber das kann man weiß Gott nicht mit der Armut in TN vergleichen......

Zum eigentlichen Thema: Er ist ein Held!- Es wird nicht sein Tod bzw. sein Selbstmord verherrlicht. Es bleibt das, was er damit ins rollen gebracht hat!
Mutig sind auch für mich, die die demonstiert haben, die ihre Familien und Häuser bewachten, die dabei ihr Leben riskiert haben und z.T. auch leider verloren haben! Sie sind auch Helden!- Aber Mohamed Bouazizi hat ihnen den Anstoß dafür gegeben!

.......................................

ach so, und übrigens NIEMAND muss in Deutschland hungern- solche Einrichtungen, wie "Die Tafel", wo Menschen entgeltlos etwas zum Essen bekommen und auch noch Lebensmittel geschenkt bekommen, gibt es in Tunesien übrigens nicht!!!!

Danke -
da schliesse ich mich an,
denn das, was in deutschland als "armut" bezeichnet wird hat mit ARMUT in tunesien nichts, aber auch wirklich garnichts zu tun.
hier liegt es an der verteilung der vorhanden mittel - viele haben nicht viel, ja .... aber in tunesien haben (inchallah: hatten!!!) viele -NICHTS- und das macht den unterschied
ich wünsche mir für UNSER tunesien das die zukunft den menschen möglichkeiten gibt, die hier leider manche nicht zu schätzen und zu nutzen wissen!
20.01.2011 07:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brigit
Gast

 
Beitrag: #34
RE: Mohamed Bouazizi
So komisch wie es klingt, ich bin fast froh, dass ich die Armut in Tunesien kennengelernt habe. Nur so kannst du verstehen, was die Menschen fühlen.
Und auch deshalb ist Mohamed Bouazizi für sie ein Held, weil er gezeigt hat wie demütigend für viele dieses Leben ist!
20.01.2011 11:20
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny23
Gast

 
Beitrag: #35
RE: Mohamed Bouazizi
Ja, die Punkte, die ihr nennt sehe ich alle ein!
Ich habe auch geschrieben, dass Armut in DE anders ist als in TN und ich sie nicht direkt vergleichen möchte- wollte nur anmerken, dass es hier eben auch Armut gibt, die in solch einer westlichen Konsumgesellschaft nochmal anders Probleme bereitet.
Und natürlich ist auch für mich die Verzweiflung von Mohamed nachvollziehbar- dennoch steht für mich der Selbstmord in keinem Heldenlicht. Letztlich hat er sich selbst aus der Verantwortung gezogen, seine Familie im Stich gelassen...und ob er damit märtyrerisch eine Revolution auslösen wollte...keine Ahnung!
Wenn ich damit leben müsste, dass sich mein Bruder, Freund (...) als lebende Fackel selbst umgebracht hat, weil er es aufgegeben hat als Akademiker eine Arbeit zu finden, dann würde mich dieses Bild bis an mein Lebensende in Alpträumen verfolgen.
Gut, diese Familie kann sich nun wirklich darauf stützen, dass sein Tod nicht umsonst war, aber was wäre denn gewesen, wenn diese Revolution nicht passiert wäre?
Dann wäre Mohamed nur ein psychisch kranker, depressiver Mensch, der aus dem Leben geflüchtet ist und eine Schande für seine Familie zurück gelassen hat.
20.01.2011 12:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brigit
Gast

 
Beitrag: #36
RE: Mohamed Bouazizi
(20.01.2011 12:33)Anny23 schrieb:  Wenn ich damit leben müsste, dass sich mein Bruder, Freund (...) als lebende Fackel selbst umgebracht hat, weil er es aufgegeben hat als Akademiker eine Arbeit zu finden, dann würde mich dieses Bild bis an mein Lebensende in Alpträumen verfolgen.
Gut, diese Familie kann sich nun wirklich darauf stützen, dass sein Tod nicht umsonst war, aber was wäre denn gewesen, wenn diese Revolution nicht passiert wäre?
Dann wäre Mohamed nur ein psychisch kranker, depressiver Mensch, der aus dem Leben geflüchtet ist und eine Schande für seine Familie zurück gelassen hat.

Sorry Anny, aber ich finde es sehr hochmütig was du schreibst. Der Bruder von meinem Freund ist Französischlehrer, hatte 2 Jahre nach Uniabschluss keine Arbeit. Du hättest mal sehen sollen, wie mies es ihm ging.Er war die Hoffnung der Familie. Der erste Akademiker! Er hat andauernd Bewerbungen geschrieben!!! Wie soll man da nicht verzweifeln? Jetzt hat er eine Anstellung als Rezeptionist im Hotel.....

Zu deinem zweiten Einwand: Auch das glaube ich nicht. Gleich nach seinem Selbstmord hat mein Freund mit mir darüber gesprochen. Er sagte: "Siehst du wie verzweifelt die Menschen hier sind." Er wurde nicht als krank und als Schande für seine Familie angesehen.
20.01.2011 12:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Anny23
Gast

 
Beitrag: #37
RE: Mohamed Bouazizi
(20.01.2011 12:52)Brigit schrieb:  [Sorry Anny, aber ich finde es sehr hochmütig was du schreibst. Der Bruder von meinem Freund ist Französischlehrer, hatte 2 Jahre nach Uniabschluss keine Arbeit. (...)

Hochmütig war das nicht gemeint! Natürlich ist es schlimm, wenn man keine Arbeit bekommt bzw. seine Familie enttäuschen muss, aber für mich rechtfertigt dieses wirtschaftliche Schicksal keinen Selbstmord. Vielleicht denke ich da auch zu christlich...
Das Leid, was Mohamed zu tragen hatte, hat er doch damit doppelt seinen Liebsten zugefügt!!!
Gut, nun können Sie natürlich Kraft aus den Ereignissen schöpfen...

(20.01.2011 12:52)Brigit schrieb:  Zu deinem zweiten Einwand: Auch das glaube ich nicht. Gleich nach seinem Selbstmord hat mein Freund mit mir darüber gesprochen. Er sagte: "Siehst du wie verzweifelt die Menschen hier sind." Er wurde nicht als krank und als Schande für seine Familie angesehen.

Ok...da fehlt mir dann wohl wiederum die tunesische Seele Wink, ich persönlich empfinde Mitleid für Familien, in denen Selbstmord begangen wurde und auch [/align]Unverständnis für den Getöteten.
20.01.2011 13:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #38
RE: Mohamed Bouazizi
[...]„Trotz seines Todes bin ich stolz auf meinen Sohn, denn all die Araber sind wegen ihm Teil der tunesischen Revolution.“ Das andere dem Beispiel ihres Sohnes folgen, wie einige es bereits getan haben, wünscht sie aber nicht: “Ich möchte den jungen Männern, die das getan haben, sagen, dass sie so etwas nicht tun sollten nur um ihren Stimmen Gehör zu verschaffen.“[...]

Quelle: http://www.freitag.de/politik/1103-zwei-...idi-bouzid

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
22.01.2011 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
carneol Offline
Junior Mitglied
*

Beiträge: 39
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 0
Beitrag: #39
RE: Mohamed Bouazizi
Hallo Zusammen,
ich finde, es ist wichtig was sich aus dieser Verzweiflungstat, und das war sie für mich, entwickelt hat. Das war nur der berühmte Tropfen, der das Fass hat überlaufen lassen. Seine Familie und alle andere Menschen, die gestorben sind und deren Familien sind sicher verzweifelt. Deshalb ist die 3-tägige Trauer ein sehr anerkennendes Zeichen. Tunesien wird hoffentlich mit Unterstützung der EU wirklich auf dem Weg in eine Demokratie sein. Wenn man bedenkt, dass das durchschnittliche Jahreseinkommen in Tunesien 2.800 Euro beträgt, in Deutschland 32.400 Euro und dann die Preise vergleicht, wird einem schon klar, dass die Menschen dort arm sind. Ich versorge mich auch selbst, wenn ich in Tunesien bin und frage mich, wie die Leute dort das bezahlen können. Somit ist mir der Unmut der Bevölkerung total verständlich. Hohes Bildungsniveau ohne Aussicht auf einen angemessenen Arbeitsplatz, schlechte Bezahlung etc. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Lage in den Nachbarländern entwickelt, die ja gleiche Probleme haben. Teilweise wurden die Preise für Grundnahrungsmittel sehr reduziert.

LG
23.01.2011 01:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
bibo
Gast

 
Beitrag: #40
RE: Mohamed Bouazizi
Ein interessanter Bericht über M- Bouazizi

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/in...85109.html
23.01.2011 17:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Mohamed Bouazizi: Sacharow-Preis tounsia 0 4.718 28.10.2011 12:25
Letzter Beitrag: tounsia

  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste