Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
,,Frauen haben ein Recht..............
Verfasser Nachricht
omi
Gast

 
Beitrag: #21
RE: ,, Frauen haben ein Recht..............
ich hatte gestern ja schon etwas zur Sexualität im Islam eingestellt,habe jedoch dieses interessante Gespräch auch noch entdeckt:
http://www.theeuropean.de/seyran-ates/15...-gespraech

omi
Vany-dann nimm einfach die übersetzte Version
http://translate.google.de/translate?hl=...rg.mozillaBig Grine:official%26prmd%3Divns

omi
30.03.2011 18:34
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
saharni
Gast

 
Beitrag: #22
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............
Hier noch was "schönes" zum Thema:

http://www.sabinevogel.com/nest/skulptur_tuktuk.htm
26.06.2011 12:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hanuna Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 386
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 1
Beitrag: #23
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............
Huhu,
ja unglaublich, was die Männer den Frauen antunSad
ich habe zum Thema auch etwas zu erzählen:

Vor etwa einem Jahr kam auf Pro7 die Reportage "Karawane der Hoffnung", ein Deutscher, ein ganz süßer älterer Herr, hat eine Hilfsorganisation gegründet, um den muslimischen Mädchen in Afrika (Mauretanien) zu helfen, der Beschneidung zu entgehen.
Er hatte Hilfe von einem bestimmten Sheikh, mit ihm gemeinsam überzeugten sie die anderen Muftis (religiöse Führer) in einer langen großen Veranstaltung davon, dass der Koran diese Verstümmelungen verbiete.
Nach langer Diskussion (und die kleinen Mädchen mussten auch vorsprechen, es war zum Heulen, auch ein Arzt, als Wissenschaftler war geladen) kam es dazu, dass eine neue Fatwa (Rechtsgutachten im Islam) zur Beschneidung verhängt wurde, die diese Praktik als Sünde erklärte.
Der Deutsche hat total geweint, es war herzzerreißend.
Schaut euch mal das Video hier an, es berichtet von der Karawane der Hoffnung.

Die Worte des Mannes als die Fatwa verhängt wurde :" Nun kann man endlich einmal sehen, welch positive Kraft in dieser Religion steckt."
Was für ein toller Mensch, machaAllah!!

http://www.youtube.com/watch?v=ApwX2y1xMFs

„Und sie befragen dich über die Seele. Sprich: „Die Seele ist eine Angelegenheit
meines Herrn; und euch ist vom Wissen nur wenig gegeben.“
22.07.2011 13:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nela Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 900
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung 1
Beitrag: #24
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............
Siehe auch hier: http://www.amazon.de/Karawane-Hoffnung-I...3492252095

Und hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Fatwa
Zitat:[...]Am 26. Oktober 2005 veröffentlichten islamische Geistliche in Somalia eine Fatwa, die sich gegen die Beschneidung beziehungsweise die Genitalverstümmelung an Mädchen richtet. Darin wird die in Afrika weit verbreitete traditionelle Praxis als „unislamisch“ verurteilt. Scheich Nur Barud Gurhan, der stellvertretende Vorsitzende der Dachorganisation somalischer Geistlicher, setzte die Beschneidung von Frauen mit einem Mord gleich. Im Jahr 2006 wurde eine weitere Fatwa gegen die Genitalverstümmelung an Frauen von der Al-Azhar-Universität in Kairo erlassen. Die Initiative dazu kam u. a. vom Obermufti von Mauretanien und von Rüdiger Nehberg. [...]

http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCdiger_Nehberg
Zitat:[...]Im September 2000 gründete er [Anm.: Rüdiger Nehberg] die Menschenrechtsorganisation TARGET, die gute Erfolge im Kampf gegen die Beschneidung weiblicher Genitalien erzielt. Im November 2006 organisierte und finanzierte TARGET eine Konferenz unter der Schirmherrschaft des ägyptischen Großmuftis Ali Gum'a an der Al-Azhar-Universität in Kairo. Als Ergebnis dieser Konferenz verurteilten führende islamische Rechtsgelehrte die Praxis der Genitalverstümmelung. Im März 2009 besuchte Nehberg gemeinsam mit Tarafa Baghajati den in Qatar lebenden islamischen Rechtsgelehrten und Publizisten Yusuf Abdallah al-Qaradawi, der als die wichtigste zeitgenössische Autorität des sunnitischen Islam gilt. In einer ausgefertigten Fatwa des anerkannten Rechtsgelehrten wird die genitale Verstümmelung von Mädchen als „Teufelswerk“ bezeichnet und unter allen Umständen verboten, da sie gegen die Ethik des Islam gerichtet sei.[...]
22.07.2011 14:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Hanuna Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 386
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 1
Beitrag: #25
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............
(22.07.2011 14:35)Nela schrieb:  Siehe auch hier: http://www.amazon.de/Karawane-Hoffnung-I...3492252095

Und hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Fatwa
Zitat:[...]Am 26. Oktober 2005 veröffentlichten islamische Geistliche in Somalia eine Fatwa, die sich gegen die Beschneidung beziehungsweise die Genitalverstümmelung an Mädchen richtet. Darin wird die in Afrika weit verbreitete traditionelle Praxis als „unislamisch“ verurteilt. Scheich Nur Barud Gurhan, der stellvertretende Vorsitzende der Dachorganisation somalischer Geistlicher, setzte die Beschneidung von Frauen mit einem Mord gleich. Im Jahr 2006 wurde eine weitere Fatwa gegen die Genitalverstümmelung an Frauen von der Al-Azhar-Universität in Kairo erlassen. Die Initiative dazu kam u. a. vom Obermufti von Mauretanien und von Rüdiger Nehberg. [...]


Hey, danke Nela!
Aych Okhti!

„Und sie befragen dich über die Seele. Sprich: „Die Seele ist eine Angelegenheit
meines Herrn; und euch ist vom Wissen nur wenig gegeben.“
22.07.2011 14:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azisa
Gast

 
Beitrag: #26
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............
Hallo,
leider ist die grausame Beschneidung von Mädchen und jungen Frauen noch immer sehr verbreitet.
Diese grausame Art der Beschneidung gehört in vielen Ländern noch immer zu deren Tradition, auch wenn versucht wird, es nicht an die Öffentlichkeit zu tragen.


http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/571852/

08.12.2006
Frankreich ist mit der Strafverfolgung bei Beschneidungen weltweit führend. (Bild: Stock.XCHNG / chris gordon) Schutz für Mädchen und junge Frauen
Frankreichs Kampf gegen die Beschneidung
Von Suzanne Krause
Schätzungen zufolge leben 65.000 schwarzafrikanische Frauen in Frankreich, die unter Klitorisverstümmelungen leiden. Weltweit sind es wohl um die 130 Millionen, jährlich kommen 3 Millionen neue Opfer hinzu. Nun hat die französische Regierung beschlossen, alles dafür zu tun, der menschenverachtenden Tradition ein Ende zu setzen. Suzanne Krause berichtet.



http://www.burkina.at/Beschneidung_der_Frau
Situation in Burkina Faso
Weibliche Beschneidung oder Exzision ist ein am gesamten Kontinent immer noch weit verbreiteter Brauch und wird besonders in Westafrika nach wie vor praktiziert. Nach einer Studie der UNO sind geschätzte 72% der Frauen Burkina Fasos beschnitten worden. Bei heranwachsenden Mädchen wird dabei, oft unter sehr schlechten hygienischen Bedingungen etwa unter Verwendung von Glasscherben, die Klitoris und manchmal auch die inneren Schamlippen entfernt. Die daraus entstehenden Wunden verheilen in der Regel schlecht und sind eine lebenslange Quelle für Infektionen.

Es herrscht nach wie vor der Glaube, dass unbeschnittene Frauen keinen Mann finden werden - was dazu führt dass Mütter ihre Töchter, oft gewaltsam, zur Beschneidung zwingen. Bei Männern ist ein Problembewusstsein nur sehr schwach entwickelt, genaue Kenntnis der Operation und deren Folgen besteht fast nicht.


http://www.welt.de/politik/ausland/artic...mmelt.html

17.09.2009So brutal werden Frauen verstümmeltMehrere Millionen Mädchen in Afrika und Asien müssen jedes Jahr die Beschneidung ihrer Genitalien ertragen. Oft leiden sie danach ein Leben lang. Eine neue Kampagne fordert nun, dass Patenschafts-Organisationen stärker gegen die grausige Praxis vorgehen. Doch die sehen die Sache etwas anders.
22.07.2011 21:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hanuna Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 386
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 1
Beitrag: #27
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............

„Und sie befragen dich über die Seele. Sprich: „Die Seele ist eine Angelegenheit
meines Herrn; und euch ist vom Wissen nur wenig gegeben.“
22.07.2011 22:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azisa
Gast

 
Beitrag: #28
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............
Hallo, habe mir dieses Video angehört.
Sagen und danach Handeln, sind immer noch zweierlei Dinge.
Es wurde in dem Film unterzeichnet, dass der Islam die Beschneidung eindeutig verbietet.

Der Großteil der in Afrika lebenden Bevölkerung gehört dem Islam an.

Wo diese Beschneidung noch HEUTE praktiziert wird.
Auch in anderen Ländern noch !!!!!!!!!!!
Sogar in Frankreich noch!!!!

http://www.ptext.net/pressemitteilung/ge...all-139806

Berlin/Hamburg, den 04.02.2011. Zum internationalen Tag „Null Toleranz gegenüber Genitalverstümmelung“ am 06. Februar erinnern die TaskForce und der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) daran, dass Genitalverstümmelung an Mädchen in Deutschland ein weitgehend unterschätztes Problem ist:

Zwischen 30.000 und 50.000 minderjährige Mädchen gelten in Deutschland als gefährdet, insbesondere während Ferienreisen ins Heimatland der Eltern. Bis zu 80% dieser Mädchen aus Hochrisikoländern wie Somalia, Äthiopien und Eritrea werden tatsächlich der Verstümmelung unterworfen. Bei einem systematischen Verbrechen dieser Größenordnung ist der häufig geforderte Ansatz der „Aufklärung und Information“ verfehlt, wie ein aktueller Fall verdeutlicht:

Den aus Gambia stammenden Eltern der heute 16-jährigen Mariama C. war sehr wohl bewusst, dass die Verstümmelung in Deutschland strafbar ist. Gerade deshalb wurde das in Hamburg lebende Mädchen gemeinsam mit drei Schwestern nach Gambia gebracht – offiziell in die „Ferien“ – und dort der Verstümmelung unterworfen. Trotz konkreter Warnhinweise reagierte im Vorfeld keine Behörde mit angemessenen Schutzmaßnahmen, wie z.B. der Entziehung des Aufenthaltsbestimmungsrechts.

http://www.strassenkinderreport.de/index...user_name=
Genitalbeschneidung bei Mädchen (Female Genital Mutilation, FGM)
(Hartwig Weber, Januar 2011)

Inhalt
Vorkommen
Arten der Beschneidung
Traditioneller Hintergrund
Länder mit Genitalverstümmelung
Gesundheitsschäden
Rechtslage in Deutschland
Beschneidung von Jungen
23.07.2011 00:06
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hanuna Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 386
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 1
Beitrag: #29
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............
(23.07.2011 00:06)Azisa schrieb:  Hallo, habe mir dieses Video angehört.
Sagen und danach Handeln, sind immer noch zweierlei Dinge.
Es wurde in dem Film unterzeichnet, dass der Islam die Beschneidung eindeutig verbietet.

Der Großteil der in Afrika lebenden Bevölkerung gehört dem Islam an.

Wo diese Beschneidung noch HEUTE praktiziert wird.
Auch in anderen Ländern noch !!!!!!!!!!!
Sogar in Frankreich noch!!!!

http://www.ptext.net/pressemitteilung/ge...all-139806

Berlin/Hamburg, den 04.02.2011. Zum internationalen Tag „Null Toleranz gegenüber Genitalverstümmelung“ am 06. Februar erinnern die TaskForce und der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) daran, dass Genitalverstümmelung an Mädchen in Deutschland ein weitgehend unterschätztes Problem ist:

Zwischen 30.000 und 50.000 minderjährige Mädchen gelten in Deutschland als gefährdet, insbesondere während Ferienreisen ins Heimatland der Eltern. Bis zu 80% dieser Mädchen aus Hochrisikoländern wie Somalia, Äthiopien und Eritrea werden tatsächlich der Verstümmelung unterworfen. Bei einem systematischen Verbrechen dieser Größenordnung ist der häufig geforderte Ansatz der „Aufklärung und Information“ verfehlt, wie ein aktueller Fall verdeutlicht:

Den aus Gambia stammenden Eltern der heute 16-jährigen Mariama C. war sehr wohl bewusst, dass die Verstümmelung in Deutschland strafbar ist. Gerade deshalb wurde das in Hamburg lebende Mädchen gemeinsam mit drei Schwestern nach Gambia gebracht – offiziell in die „Ferien“ – und dort der Verstümmelung unterworfen. Trotz konkreter Warnhinweise reagierte im Vorfeld keine Behörde mit angemessenen Schutzmaßnahmen, wie z.B. der Entziehung des Aufenthaltsbestimmungsrechts.

http://www.strassenkinderreport.de/index...user_name=
Genitalbeschneidung bei Mädchen (Female Genital Mutilation, FGM)
(Hartwig Weber, Januar 2011)

Inhalt
Vorkommen
Arten der Beschneidung
Traditioneller Hintergrund
Länder mit Genitalverstümmelung
Gesundheitsschäden
Rechtslage in Deutschland
Beschneidung von Jungen


Ich weiß, Azisa...aber es ist doch schon einmal ein großer Schritt, der so nicht möglich gewesen wäre.
Und da sieht man mal wieder, wie viele Muslime ihre Kultur (z.B. Ehrenmord) der Religion vorziehen und vor allem was dabei rauskommt.
Schrecklich...
Was der Deutsche und seine Frau da getan haben, finde ich unglaublich.
Ihr hättet das sehen müssen...er hat so geweint, als die Fatwa beschlossen wurde...

Ich weiß, am Ende bringt es den Mädchen nur wenig, wenn sie trotzdem beschnitten werden.
Den misshandelten Kindern in der katholischen Kirche bringt es auch wenig, wenn die Kirche sich offiziell dagegen stellt und trotzdem pädophile Pfarrer einfach versetzt werden, anstatt lebenslang weggesperrt zu werden...

Aber es war ein großer Schritt, nichts desto trotz und ich bin stolz auf diesen Mann und seine Arbeit.

„Und sie befragen dich über die Seele. Sprich: „Die Seele ist eine Angelegenheit
meines Herrn; und euch ist vom Wissen nur wenig gegeben.“
23.07.2011 18:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azisa
Gast

 
Beitrag: #30
RE: ,,Frauen haben ein Recht..............
Hallo Hanuna, es ist nicht nur Rüdiger Nehberg, der sich dafür einsetzt, dass diese grausamen Beschneidungen mal ein Ende finden.

Es gibt sehr viele Organisationen, die sich dafür stark machen.

Ich habe persönlich eine Beschneidung bei einem jungen Mädchen gesehen.
Es gibt Grausamkeiten, die wir zwar lesen, aber für die Betroffenen, muß es die Hölle sein. Auch das Leben, die Sexualität nach so einer Beschneidung.

Ich merke, dass es dir nicht gefällt, dass es im Islam immer noch praktiziert wird. Im Jahr 2011 waren es allein in Ägypten 88,7%
Deshalb überlese ich mal deinen Kommentar, der Kinderschändung. ( die bösen Katholiken u. Evangl.) es sind nun mal die moslemischen Länder.

Möchte dieses Thema deswegen nicht zerreißen.

Die Kinderschändung ist eine schlimme Sache, gehört aber nicht zur Beschneidung.
23.07.2011 18:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Ehe mit mehreren Frauen? cannelle03 14 11.060 14.07.2011 16:09
Letzter Beitrag: Sousse82

  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste