Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kinder von einem Moslem...
Verfasser Nachricht
djerba96 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 878
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag: #1
Kinder von einem Moslem...
es ist ja so, dass muslimische Frauen nur einen Muslim heiraten dürfen. Und es ist ja auch so, dass Kinder wenn sie einen muslimischen Vater haben automatisch bei der Geburt dem Islam angehören egal was die Frau ist...
Das hieße dann ja, wenn ich eine Tochter bekomme, dass sie auch automatisch Muslima ist..d.h. sie kann dann auch niemals einen nicht-Muslim heiraten? Auch wenn sie in Deutschland geboren wurde?

Ist das so????

Liebe Grüße
20.08.2008 20:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
djerba96 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 878
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag: #2
RE: Kinder von einem Moslem...
Eh Fragen kommen NEIN ich bin nicht schwanger aber es interessiert mich...

Liebe Grüße
20.08.2008 20:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adelah
Gast

 
Beitrag: #3
RE: Kinder von einem Moslem...
Genau so ist es das Kind ist Moslimin und darf nur einen Moslem heiraten. Wenn die beiden Ehepartner verheiratet bleiben. Meist ist es ja im Falle einer Scheidung dann so das die Kids dann Deutsch aufgezogen werden ohne die Relgion. Zwar nicht bei allen aber bei den meisten,das liegt aber dann auch daran das die Deutsche Frau die Relegion nicht wirklich kennt und auch nicht konvertiert ist. ( weil noch Christin e.c.t.)
20.08.2008 22:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #4
RE: Kinder von einem Moslem...
Liebe djerba96,

ja, theoretisch dürfte also das Mädchen nur einen Moslem heiraten, da sie durch ihren muslimschen Vater automatisch Muslimin ist. Allerdings müssen dazu viele Aspekte bedacht werden:
Sollte sie sich unsterblich in einen Nicht-Moslem verlieben, kann er ja zum Islam konvertieren.
Weiterhin spielt eine große Rolle, wie glaubig das Mädchen von ihren Eltern erzogen wurde. Haben die Eltern nicht gebetet und hat der Vater selbst Alkohol getrunken, wird und kann er ja gar nicht so strenge Forderungen an seine Tochter stellen, z.B. das sie betet und keinen Alkohol trinkt.
Wenn das Mädchen seine ganze Kindheit gelernt hat, das Schweinefleisch ekelig ist, wird sie dann überhaupt einen Nicht-Moslem akzeptieren, bzw. küssen wollen, wenn er Schweinefleisch ist??? Wird sie, wenn sie immer die muslimischen Feste gefeiert hat, dann durch einen Mann (Nicht-Moslem) auf all das verzichten wollen/können?
Ich denke, dass was wir Eltern unseren Kindern in ihrer Kindheit an Erziehung, hinsichtlich Werten, Wertvorstellungen, Sitten und Bräuchen mitgeben, werden sie nicht weit aus den Augen verlieren und als Anhaltspunkt für ihr zukünfiges Leben nutzen. Gebt euren Kindern viel Liebe und Geduld, stärkt deren Selbstbewußtsein und schon werden sie den rechten Weg finden! Daran glaube ich ganz fest!
Warum erschrecken viele Mamas bei dem Gedanken, ihre Töchter sollten einen Moslem heiraten? Haben sie sich nicht auch einen "geangelt"?WinkSmile

LG Wolke

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
20.08.2008 23:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
djerba96 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 878
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag: #5
RE: Kinder von einem Moslem...
danke Wolke....erschrecken würd ich das nicht nennen, bei mir ist es im Moment noch ein Unwissen über die Religion und alles was dazu gehört und sich gedanken machen da ich mich (noch) nicht so auskenne mit dem Islam und dessen Gegebenheiten.


Wenn ich jetzt wirklich mal von mir ausgehen....dann ist meine "Habibi" nicht sehr gläubig er betet nicht und er trinkt auch alkohol.

Liebe Grüße
21.08.2008 06:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hajar
Gast

 
Beitrag: #6
RE: Kinder von einem Moslem...
Salem Djerba,

ich kann mich dem, was Wolke geschrieben hat nur anschliessen. Allerdings hatte ich nie Zweifel, daß meine Kinder moslems werden bzw. sind. Ich habe ihnen viele Religionsbücher gekauft und sie sprechen ihr muslimisches "Gute-Nacht-Gebet", sehen ihrer Mutter beim Beten zu und meine Tochter hat schon im Alter von 7 Jahren verinnerlicht, dass sie einen Moslem heiraten wird.
Sie sagt immer, der Nachbarsjunge ist ihr Freund, aber heiraten will sie mal einen aus Tunesien.
Leider muß ich Wolke auch in einem Punkt widersprechen, denn oft stellen Väter, die selbst nicht besonders streng gläubig sind, trotzdem strenge Forderungen an ihre Töchter. Ich bin aber auch der Meinung, dass Vorbild die beste Erziehung ist und sehe den Erfolg, subhanallah, bei meinen Kindern.
Enchallah werden sie immer den richtigen Weg geleitet und möge Allah sie beschützen.
Mach dir nicht so viele Gedanken, denn es kommt so, wie es geschrieben steht und enchallah kommt auch für Dich der Moment, in dem du spürst, was für dich das Richtige ist. Religion oder Glauben kann man nicht lernen, das fühlt man.

Wassalem Hajar
21.08.2008 07:47
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Sivakami
Gast

 
Beitrag: #7
RE: Kinder von einem Moslem...
Auch wenn das Kind in Deutschland geboren wird ist es automatisch Moslem, bzw. Muslima? Auch wenn der Vater nicht da ist?
25.01.2009 17:09
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hajar
Gast

 
Beitrag: #8
Wink RE: Kinder von einem Moslem...
Salem,

selbstverständlich. Der Vater (biologisch) ist der Vater und von ihm "erbt" es die Religion. Natürlich ist es schwierig den Glauben zu leben, wenn man ihn nicht beigebracht bekommt, aber das íst für uns Moslems so wie für dei deutschen die Staatsangehörigkeit. Wer einen deutschen Elternteil hat, der ist auch deutsch.

Also hat jede Frau, die ein Kind von einem moslem. Vater empfangen hat auch eine Verantwortung ihrem Kind gegenüber. Sie haben den Glauben mitbekommen und es sollte ihnen ermöglicht werden ihn zu leben.

Nciht nur einmal Spaß und ein hübsches Kind bekommen, sondern auch mal drüber nachdenken, was danach kommt.......
26.01.2009 06:47
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
engelchen Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 189
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 0
Beitrag: #9
RE: Kinder von einem Moslem...
Das ist aber nur bei verheirateten Paaren so oder ???

.l.g janine

[Bild: fairy038.gif]
26.01.2009 08:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sou
Gast

 
Beitrag: #10
RE: Kinder von einem Moslem...
Man kann das Kind aber natürlich trotzdem Taufen lassen!!!!!!!!

Dieses sollte man aber vorher unbedingt mit dem neuen Partner absprechen!Und am besten vor der Heirat!!Nicht das es da zu unangenehmen Missverständnissen kommt!!!

Und nur weil das Kind Moslem ist, muss es nicht danach erzogen werden, muss nicht beten, oder Kopftuch tragen...

Außer der Papa verlangt es, und zwingt das Kind dazu!Da würde ich mir aber auch Gedanken machen, ob ich wenn ich das nicht möchte mit diesem Mann glücklich werden kann..
Deshalb über sowas unbedingt davor reden...

lieben Gruss Sou
26.01.2009 10:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Was haltet Ihr von einem Ramadankalender? Fanta 19 7.610 14.05.2015 13:15
Letzter Beitrag: Fanta
  Christ und Moslem ein Paar? (Wie) Geht das? RileyAnne 14 13.440 11.08.2012 11:19
Letzter Beitrag: leanina
  Religion der Kinder koala21 4 4.597 03.05.2011 12:26
Letzter Beitrag: Sousse82
  Frauenrechte in TN: Vorwärts zu einem zeitgemäßen Islam? Uwe W 1 2.386 07.08.2009 14:51
Letzter Beitrag: PeppermintPatty
  Moslem spielt im Krippenspiel Hajar 9 7.229 12.11.2008 18:46
Letzter Beitrag: Hajar

  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste