Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
Verfasser Nachricht
Yvonnchen82 Offline
Junior Mitglied
*

Beiträge: 27
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 0
Beitrag: #1
Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
Hallo ihr alle zusammen,
kann mir jemand bei folgenden Fragen weiterhelfen? Mein Freund möchte eine Wohnung in Tunesien kaufen und einige Dinge sind unklar.

Ist ein Kaufversprechen (Promesse de vente) mit einem Kaufvertrag gleich zu setzen? Oder gibt es Unterschiede?

Wann wird eine Anzahlung an den Verkäufer der Wohnung fällig? Bereits mit dem Kaufversprechen oder dann erst mit einem "richtigen" Vertrag?

Wenn man Euro einführt ins Land, benötigt man über die Summe eine Bestätigung der Bank (für den Fall, dass man die Wohnung irgendwann wieder verkaufen möchte und die Devisen ausführen will)?

Ist es möglich, dass wir beide (er ist Tunesier, ich Deutsche) den Vertrag für die Wohnung unterschreiben oder bleibt dies nur "Einheimischen" vorbehalten?

Was kann man machen, wenn die Bank die Finanzierung nur zum Teil finanzieren möchte, der Verkäufer aber auch jeden Fall schon mal die Anzahlung haben will und anschliessend auch den Rest der Summe? Macht es Sinn, mehrere Banken nach einer Finanzierung zu fragen oder arbeiten die alle nach diesem Muster?

Im voraus vielen Dank für Eure Hilfe und Übersetzungen! LG, Yvonnchen82
24.03.2012 05:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chebika Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 612
Registriert seit: Nov 2011
Bewertung 4
Beitrag: #2
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
Tunesier,die im Ausland arbeiten und wohnen bekommen hier in Tunesien einen Kredit für die Hausfinanzierung.Habe erst vor 4 Wochen mit einem Bankangestellten gesprochen,mein Vermieter.Da meine beiden Großen ja in Deutschland leben wollte ich mal wissen wie das ist.

Zu den anderen Fragen kann ich leider nichts sagen,nur so viel,es gibt hier in Sousse schon einige Deutsche,die sich eine Wohnung gekauft haben und die natürlich auch auf ihren Namen laufen.
24.03.2012 08:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nela Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 900
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung 1
Beitrag: #3
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
Schau mal hier, Yvonnchen82, vielleicht hilft dir das weiter:

Miete oder Erwerb von Immobilien in Tunesien
http://www.tunispro.de/service/auswander...nesien.htm
24.03.2012 08:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elfie Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 5.223
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 2
Beitrag: #4
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
Preise für Immobilien im Gouvernement Medenine:
Mehrere Bereiche des Gouvernements von Medenine verzeichneten einen Anstieg der Preise für Immobilien und vor allem die Küstenregionen wie Djerba, Zarzis und Ben Guerdene.

http://www.tuniscope.com/index.php/artic...ens-121814
30.07.2012 14:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wuppi Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 155
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag: #5
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
1) Unterschreibe erst einmal nichts!

2) Nimm Dir bevor Du irgend etwas unterschreibst, einen Notar und einen Anwalt. Aber einen Notar und Anwalt von der Homepage der Deutschen Botschaft.

2) Promesse de Vente ist kein Kaufvertrag.
Versprechen kann man einhalten - oder auch nicht.

3) Du brauchst ein Devisenkonto. Ohne dieses Konto ist genau wie in D ein
Haus-Wohnungskauf schlecht möglich. Das tun. Finanzamt prüft sehr genau
woher das Geld kommt und ob es deklariert worden ist.


3a) Bargeld, sprich mehrere Tausend etc. immer vor dem verlassen des Zollbereichs am Flughafen deklarieren. Geld , welches nicht deklariert worden ist, gilt sonst als "Geschenk" im Zweifel sogar als "Schwarzgeld" und
das ist Strafbar.

4) Bedenke, es wird gerne an Ausländer Land verkauft welches nicht bebaut werden darf.

4a) Wenn der Tunesier mit unterschreibt, hast Du nichts mehr von der Wohnung. Im Zweifel bekommt er alles.

5) Also, ohne einen guten Anwalt von der Homepage der Deutschen Botschaft nichts unternehmen. Sollten Dir Tunesier einen Notar oder Anwalt empfehlen, Finger weg.

6) Anscheinend läuft auf Djerba gerade wieder ein Immobilienbetrug.
Also Vorsicht!!
31.07.2012 13:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yvonnchen82 Offline
Junior Mitglied
*

Beiträge: 27
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 0
Beitrag: #6
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
Hallo an alle,

kann mir vielleicht jemand sagen, ob ich mich als Ausländerin in Tunesien auch als Eigentümerin der Wohnung eintragen lassen kann oder dann nur mein Freund, der ja die tun. Staatsbürgerschaft hat!?
Muss ich irgendwo einen Antrag/Genehmigung einholen? Wenn ja, wo und wie lange dauert sowas, bis es genehmigt wird?

Danke nochmals für eure Hilfe! LG, Yvonnchen
03.08.2012 05:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

SaCo Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 1.374
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 9
Beitrag: #7
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
Ich weß das es geht, und dass du dir vorher eine Genehmigung vom Gouvernerat holen mußt.
Wie das ganze aber genau läuft kann ich dir nicht sagen.
Hol dir doch am besten einen dt. sprachigen Rechtsanwalt der dih (nur dich) berät.
03.08.2012 07:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DBS
Gast

 
Beitrag: #8
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
Ich persönlich halte das ganze Vorhaben für grob fahrlässig, da nicht verheiratet.Selbst da wäre die Rechtslage im Falle des Falles auch nicht eindeutig.
Vorschlag: Schenk mir das Geld, dann ist es besser angelegt!
.-)!
03.08.2012 08:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SaCo Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 1.374
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 9
Beitrag: #9
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
(03.08.2012 08:14)DBS schrieb:  Ich persönlich halte das ganze Vorhaben für grob fahrlässig, da nicht verheiratet.Selbst da wäre die Rechtslage im Falle des Falles auch nicht eindeutig.
Vorschlag: Schenk mir das Geld, dann ist es besser angelegt!
.-)!

Jein, wenn alles auf ihren Namen läuft, sie also auch alles mit einem Notar oder Anwalt erledigt, OHNE dass ihr Freund mitgeht, dann ist es ne sichere Sache für sie.
Ansonsten stimm ich dir da voll zu DBS. Wobei frau auch verheiratet sein kann und im guten Glauben handelt es gehört beiden oder sogar allein ihr und am Schluß ist sie die Dumme.
Egal was ich hier mache, ob Selbständigkeit oder Immobilienerwerb, muß frau unheimlich vorsichtig sein um jedes Risiko über den Tisch gezogen zu werden so minimal wie möglich zu halten.

Vorallem würde ich mir immer einen eigenen Anwalt holen, damit ich mir sicher sein kann dass da im Vorfeld nicht irgendwas krummes abgesprochen wurde von dem ich nichts wissen soll.
Also nie den vorgeschlagenen Anwalt von Freund/Partner/Ehemann nehmen. Es sei denn ich bin seit mehr als 20 Jahren verheiratet und weiß er verarscht mich nicht.
03.08.2012 08:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Carolina
Gast

 
Beitrag: #10
RE: Was ist beim Wohnungskauf zu beachten?
(24.03.2012 05:50)Yvonnchen82 schrieb:  Hallo ihr alle zusammen,
kann mir jemand bei folgenden Fragen weiterhelfen? Mein Freund möchte eine Wohnung in Tunesien kaufen und einige Dinge sind unklar.

Ist ein Kaufversprechen (Promesse de vente) mit einem Kaufvertrag gleich zu setzen? Oder gibt es Unterschiede?

Wann wird eine Anzahlung an den Verkäufer der Wohnung fällig? Bereits mit dem Kaufversprechen oder dann erst mit einem "richtigen" Vertrag?

Wenn man Euro einführt ins Land, benötigt man über die Summe eine Bestätigung der Bank (für den Fall, dass man die Wohnung irgendwann wieder verkaufen möchte und die Devisen ausführen will)?

Ist es möglich, dass wir beide (er ist Tunesier, ich Deutsche) den Vertrag für die Wohnung unterschreiben oder bleibt dies nur "Einheimischen" vorbehalten?

Was kann man machen, wenn die Bank die Finanzierung nur zum Teil finanzieren möchte, der Verkäufer aber auch jeden Fall schon mal die Anzahlung haben will und anschliessend auch den Rest der Summe? Macht es Sinn, mehrere Banken nach einer Finanzierung zu fragen oder arbeiten die alle nach diesem Muster?

Im voraus vielen Dank für Eure Hilfe und Übersetzungen! LG, Yvonnchen82

Dein Freund möchte kaufen und Du hilfst ihm bei der Finanzieren, nehme ich an?!

Was das Kaufprocedere anbelangt, so ist das mit dem Eigentümer bzw. mit dem agent immobilier vor Ort zu besprechen … natürlich ist im Vorfeld eine Anzahlung usus, kann aber – wie immer und überall – im Einzelfall auch verhandelt werden. Eine promesse de vente ist erst einmal ein Kaufversprechen, eine Garantie, in Form einer Anzahlung (meist 10% der Gesamtsumme). Der endgültige Kaufvertrag, von einem Anwalt ordnungsgemäß aufgesetzt, wird bei Übergabe der Gesamtsumme gegen gezeichnet.

Euro in bar einführen halte ich, je nach Summe, für die denkbar schlechteste Idee … eröffne ein Devisenkonto vor Ort und Du kannst eine normale Transaktion durchführen; sowohl in die eine als auch in die andere Richtung.

Für Dich als Ausländerin ist es erst einmal nicht möglich, Eigentum in Tunesien zu erwerben, und somit den Grundbucheintrag (titre foncier) zu erwirken. Hierzu muss ein Antrag gestellt werden, und die Bewilligung (sofern der Antrag diese findet) zieht sich über 12 Monate minimum (mit Vitamin B sicherlich schneller, aber gehen wir hier einmal vom Regelfall aus).

Deine Unterschrift kannst Du überall drunter setzen, nur ist diese im Zweifelsfall nichts wert.

Zu Deinen Fragen nach der Finanzierung kann ich nichts sagen … nur, dass allgemein eine solche Ausgabe Hand und Fuß haben muss, und ich persönlich dringend abraten würde, sich finanziell in Teufels Küche zu bringen. Vor allem, wenn die Gegebenheiten so unklar und riskant sind.

Will sagen, dass ich Dir dringend raten würde, die 1 Mio Schritte geduldig anzugehen, um Dir eine ordentliche Erwerbsgenehmigung in Tunesien einzuholen, wenn Du vor Ort kaufen möchtest.

Schon als Ehepaar muss man sehr unromantische Dinge tun, um sich als Ehefrau bestmöglich abzusichern, d.h. Dein Status als Freundin macht Dich erst einmal zum Nichts; und das Ehrenwort Deines Freundes kann bei einem solchen Vorhaben nicht ausschlaggebend sein.
Geld ist allgemein unromantisch, aber da hören bekanntlich sogar schon Freundschaften auf ...

LG, Carolina
03.08.2012 08:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste