Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kulturhetze in Tunesien
Verfasser Nachricht
Wolke Offline
Administrator
*******
Administratoren

Beiträge: 3.206
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 13
Beitrag: #1
Kulturhetze in Tunesien
Mit Feuer und Blut: Anderthalb Jahre nach dem Ausbruch des Arabischen Frühlings in Tunesien erlebt das Land eine Hetzkampagne und Übergriffe auf Kunst und Kultur.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/bu...02848.html

Senden Sie TUNESIEN an 81190(5.00 EUR/SMS gehen an Helft Tunesien e.V., 0.17€/SMS an den Mobilfunkanbieter, nur aus D möglich)
30.06.2012 11:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brigit
Gast

 
Beitrag: #2
RE: Kulturhetze in Tunesien
Das Kulturfestival von Sejnane wurde abgebrochen, da Salafisten interveniert hatten mit der Begründung, solcherart Veranstaltungen wären während des Ramadan untersagt.
Um die Sicherheit der Zuschauer und der Künstler zu gewährleisten, wurde das Festival beendet. Der Direktor hat Anzeige gegen die Salafisten bei der regionalen Polizei gestellt.


http://www.tuniscope.com/index.php/artic...tes-392313
28.07.2012 13:56
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
herbstsonne Offline
Neu

Beiträge: 12
Registriert seit: Jul 2012
Bewertung 0
Beitrag: #3
RE: Kulturhetze in Tunesien
und DAFÜR sind menschen gestorben... meine güte. ich bin empört!
28.07.2012 14:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brigit
Gast

 
Beitrag: #4
RE: Kulturhetze in Tunesien
In Sejnane war ja in den letzten Monaten schon mehr los:
Eine Salafisten-Gruppe hatte dort das "Kalifat Sejnane" ausgerufen.
Es kam zu gewaltsamen Übergriffen auf durchreisende Touristen, Journalisten und Tunesier.

Es wurde sogar bei den Reiseempfehlungen des auswärtigen Amtes
von Ausflügen dorthin abgeraten.
28.07.2012 14:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brigit
Gast

 
Beitrag: #5
RE: Kulturhetze in Tunesien
Der Kulturminister Mehdi Mabrouk zog Bilanz zu den kulturellen Veranstaltungen des Sommers 2012.
Demnach gab es 261 Festivals mit etwa 2.557 Shows.
92 Einzelveranstaltungen wurden abgesagt, davon 12 durch Einwirkungen von Salafisten. Mabrouk hat die Bedrohung der tunesischen Kultur durch diese Individuen erkannt, musste allerdings auch feststellen, dass das Ministerium für Kultur nicht mit dieser Geißel umzugehen verstanden hat.
"Wir haben dem Verteidigungsministerium Unterlagen über sechs Personen überlassen, die an den Störungen mehrerer Kulturfestivals in Aguerib, Kablaat, Kairouan, Sejnane Al Madhila und Menzel Bourguiba beteiligt waren", sagte Mehdi Mabrouk.

Quelle: tuniscope.com
06.09.2012 04:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste