Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rassismus
Verfasser Nachricht
RileyAnne Offline
ღღღ
*****

Beiträge: 1.425
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 6
Beitrag: #21
RE: Rassismus
Ich muss kurz meinen Frust los werden *schnaub*

Verachtung, Disrespekt, Rassismus und Vorurteile find ich generell ********. OK - ich sag nicht, dass ich NULL Vorurteile habe und NULL rassistisch bin etc.. Aber eine gewisse Zurückhaltung und vorallem Respekt muss gegeben sein. Und nicht alle Menschen sind gleich. Und vorallem kann man nicht nach Auswahlkriterien A-Z ankreuzen wer jetzt schlecht und wer gut ist!

Und mindestens von der Polizeit könnte man mehr erwarten - finde ich! Aber ist wohl zuviel erwartet!!

Ich war gestern bei Kollegen zu Besuch - im Asylheim (ja Asylanten sind auch nur Menschen und können ganz nett sein!). Jedenfalls waren wir zu viert und einer hat für uns alle gekocht. Wir haben geredet und TV geschaut...
Um 21.00 klopfte es an der Türe und die Polizei stand da - Kontrolle. Ist dort normal. Die Polizei kommt immer mal wieder vorbei und Kontrolliert die Leute. Sie kamen zu dritt, eine Frau, zwei Männer. Und der eine Mann kam schon mit einer "ich bin geil - ihr seid ********" Manier zur Tür rein. Stellte sich breitbeinig hin und sagte "Polizeit! Ausweise!" (oh danke! Hab fast nicht erkannt, dass du von der Polizei bist, und nein klar.. eines 'Guten Abend-Grusses' sind wir auch gar nicht erst würdig!)
wir haben dann die Ausweise gegeben und als sie meinen bekommen haben - kein Ausländerausweis - kam der zweite böse Blick (der erste böse Blick kam schon, als er mich im Zimmer entdeckt hatte). Er meinte dann in einem überheblichen, schroffen Tonfall "Woher kommst du?"
"Aus XY, Nachbarsstadt"
"Was hast du hier zu suchen?" (Was hast du hier zu suchen???? Als ob ich ein Verbrechen begehe hier zu sein???!!)
"Bin zu Besuch"
"Warum?"
*verwirrter Blick*
"Ehmmm... einfach so... zum Besuch halt"
"Was machst du hier?"
*nochmals verwirrt*
"Wir essen zusammen... und schauen einen Film"
"Was für ein Film?"
"Das Beste kommt zum Schluss... ORF..."
"Wie lange bleibst du?"
"Bis der Film fertig ist"
"Wann ist der Film fertig?"
"Um 22.00"
"Aha.. Sie wissen um 22.00 ist die Besuchszeit fertig"
"Ja weiss ich"

Dann haben die alle Ausweise in der Zentrale (per Telefon) überprüfen lassen. Er hat der Kollegin gesagt, sie könne den anderen die Ausweise zurück geben, aber meinen noch nicht. Dann hat er ihn genommen und wollte noch meine genaue Adresse wissen und hat sie notiert.

Hallo ??? -.- Hab mich gefühlt wie ein Schwerverbrecher!

Er lief dann noch so aufgeblasen im Zimmer rum und hat vom einten Kollegen das iPhone gesehen. Da meinte er "Aha...iPhone.." Der Andere sagte nichts dazu, nickte einfach. Und da meinte der Polizist ECHT; "Da lebst du ja besser als ich! Ich arbeite seit 30 Jahren und kann mir kein iPhone leisten. Mein Vater hat 70 Jahre gearbeitet und auch kein iPhone"

OHHHHHHHHHHHHHHHHHHH ich wäre fast geplatz!!! Ich sags euch!!! Ich hät dem soooooo gern meine Meinung gesagt!!! Für WEN HÄLT DER SICH eigentlich!!! Er will nem Asylanten ECHT sagen, dass die gut leben?? GUT leben??? Er hat echt das Gefühl er muss sich aufblasen und so tun, als würden Asylanten besser leben als er? Spinnt der komplett? Und wenn er sich kein iPhone leisten kann, dann kann er nicht mit Geld umgehen! Ausserdem hat der 1000% ein Smartphone, bin ich überzeugt.
Ich war so sauer!

Beim Gehen hat er mir den Ausweis wieder hingestreckt, und wenn Blicke sprechen könnten, wären seine Worte abfällig und respektlos gewesen!

Ich muss sagen, ich war wirklich bisschen geschockt von diesem "Auftrit" !!
Dass es Kontrollen gibt ist normal! Aber das sind brave Jungs, es lagen keine Drogen im Zimmer rum, wir haben nichts Verbotenes getan und dieser Kontrollbesuch wäre durchaus auch mit mehr Respekt möglich gewesen!
Und die Art und Weise, wie die (bzw der.. nur der eine Polizist) mich abgestempelt hat und ins "Verhöhr" genommen hat, echt daneben! Fragen muss er ja, aber es war die Art, wie er gefragt hat...
Und der grösste WITZ an der Sache ist, die Kollegin, die dabei war, hab ich von DER ARBEIT gekannt! Sie hat mich nicht erkannt, aber ich sie schon, und als wir beruflich mit einander zu tun hatten, war der Umgang natürlich stinkfreundlich und logo - respektvoll.

Also ich fand den einen Polizisten einfach nur grässlich und unausstehlich und ich hät dem super gerne meine Meinung gesagt. Ein aufgeblasener Sack der vmtl sein Ego aufpolieren muss, indem er versucht andere Klein zu machen. Wiederlich!

Man muß seine Fehler früh machen, damit man lange von ihnen lernen kann
14.11.2013 09:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hellenin Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 169
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung 1
Beitrag: #22
RE: Rassismus
(14.11.2013 09:39)RileyAnne schrieb:  Ich muss kurz meinen Frust los werden *schnaub*

Verachtung, Disrespekt, Rassismus und Vorurteile find ich generell ********. OK - ich sag nicht, dass ich NULL Vorurteile habe und NULL rassistisch bin etc.. Aber eine gewisse Zurückhaltung und vorallem Respekt muss gegeben sein. Und nicht alle Menschen sind gleich. Und vorallem kann man nicht nach Auswahlkriterien A-Z ankreuzen wer jetzt schlecht und wer gut ist!

Und mindestens von der Polizeit könnte man mehr erwarten - finde ich! Aber ist wohl zuviel erwartet!!

Ich war gestern bei Kollegen zu Besuch - im Asylheim (ja Asylanten sind auch nur Menschen und können ganz nett sein!). Jedenfalls waren wir zu viert und einer hat für uns alle gekocht. Wir haben geredet und TV geschaut...
Um 21.00 klopfte es an der Türe und die Polizei stand da - Kontrolle. Ist dort normal. Die Polizei kommt immer mal wieder vorbei und Kontrolliert die Leute. Sie kamen zu dritt, eine Frau, zwei Männer. Und der eine Mann kam schon mit einer "ich bin geil - ihr seid ********" Manier zur Tür rein. Stellte sich breitbeinig hin und sagte "Polizeit! Ausweise!" (oh danke! Hab fast nicht erkannt, dass du von der Polizei bist, und nein klar.. eines 'Guten Abend-Grusses' sind wir auch gar nicht erst würdig!)
wir haben dann die Ausweise gegeben und als sie meinen bekommen haben - kein Ausländerausweis - kam der zweite böse Blick (der erste böse Blick kam schon, als er mich im Zimmer entdeckt hatte). Er meinte dann in einem überheblichen, schroffen Tonfall "Woher kommst du?"
"Aus XY, Nachbarsstadt"
"Was hast du hier zu suchen?" (Was hast du hier zu suchen???? Als ob ich ein Verbrechen begehe hier zu sein???!!)
"Bin zu Besuch"
"Warum?"
*verwirrter Blick*
"Ehmmm... einfach so... zum Besuch halt"
"Was machst du hier?"
*nochmals verwirrt*
"Wir essen zusammen... und schauen einen Film"
"Was für ein Film?"
"Das Beste kommt zum Schluss... ORF..."
"Wie lange bleibst du?"
"Bis der Film fertig ist"
"Wann ist der Film fertig?"
"Um 22.00"
"Aha.. Sie wissen um 22.00 ist die Besuchszeit fertig"
"Ja weiss ich"

Dann haben die alle Ausweise in der Zentrale (per Telefon) überprüfen lassen. Er hat der Kollegin gesagt, sie könne den anderen die Ausweise zurück geben, aber meinen noch nicht. Dann hat er ihn genommen und wollte noch meine genaue Adresse wissen und hat sie notiert.

Hallo ??? -.- Hab mich gefühlt wie ein Schwerverbrecher!

Er lief dann noch so aufgeblasen im Zimmer rum und hat vom einten Kollegen das iPhone gesehen. Da meinte er "Aha...iPhone.." Der Andere sagte nichts dazu, nickte einfach. Und da meinte der Polizist ECHT; "Da lebst du ja besser als ich! Ich arbeite seit 30 Jahren und kann mir kein iPhone leisten. Mein Vater hat 70 Jahre gearbeitet und auch kein iPhone"

OHHHHHHHHHHHHHHHHHHH ich wäre fast geplatz!!! Ich sags euch!!! Ich hät dem soooooo gern meine Meinung gesagt!!! Für WEN HÄLT DER SICH eigentlich!!! Er will nem Asylanten ECHT sagen, dass die gut leben?? GUT leben??? Er hat echt das Gefühl er muss sich aufblasen und so tun, als würden Asylanten besser leben als er? Spinnt der komplett? Und wenn er sich kein iPhone leisten kann, dann kann er nicht mit Geld umgehen! Ausserdem hat der 1000% ein Smartphone, bin ich überzeugt.
Ich war so sauer!

Beim Gehen hat er mir den Ausweis wieder hingestreckt, und wenn Blicke sprechen könnten, wären seine Worte abfällig und respektlos gewesen!

Ich muss sagen, ich war wirklich bisschen geschockt von diesem "Auftrit" !!
Dass es Kontrollen gibt ist normal! Aber das sind brave Jungs, es lagen keine Drogen im Zimmer rum, wir haben nichts Verbotenes getan und dieser Kontrollbesuch wäre durchaus auch mit mehr Respekt möglich gewesen!
Und die Art und Weise, wie die (bzw der.. nur der eine Polizist) mich abgestempelt hat und ins "Verhöhr" genommen hat, echt daneben! Fragen muss er ja, aber es war die Art, wie er gefragt hat...
Und der grösste WITZ an der Sache ist, die Kollegin, die dabei war, hab ich von DER ARBEIT gekannt! Sie hat mich nicht erkannt, aber ich sie schon, und als wir beruflich mit einander zu tun hatten, war der Umgang natürlich stinkfreundlich und logo - respektvoll.

Also ich fand den einen Polizisten einfach nur grässlich und unausstehlich und ich hät dem super gerne meine Meinung gesagt. Ein aufgeblasener Sack der vmtl sein Ego aufpolieren muss, indem er versucht andere Klein zu machen. Wiederlich!

Den hätte ich sofort gemeldet !
14.11.2013 09:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kati3366 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.971
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 8
Beitrag: #23
RE: Rassismus
Das war auch mein erster Gedanke.

Wobei ich wahrscheinlich schon während der Kontrolle nicht ruhig geblieben wäre.
Beim ersten "Du" hätte ich den schon in seine Schranken verwiesen.
Und die ( Dir bekannte ) Kollegin ironisch-freundlich begrüßt.

Aber wie gesagt: melden solltest Du ihn auf jeden Fall. Auch wenn letztendlich für ihn keine großartigen Konsequenzen erfolgen werden, so wird er eventuell beim nächsten Mal doch etwas freundlicher sein..........

Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen. Ich schulde ihnen noch mein Leben.
14.11.2013 11:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Traumtänzerin Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 192
Registriert seit: Jul 2013
Bewertung 0
Beitrag: #24
RE: Rassismus
Mein Freund hat mir schon sehr oft von respektlosen Verhalten von Polizisten erzählt. Er wird hier am Bahnhof sehr oft kontrolliert und was er mir da manchmal erzählt, da könnte ich platzen vor Wut. Auch wenn er in der S-Bahn als EINZIGER kontrolliert wird. Könnten die nicht wenigstens so tun als würden sie noch andere Leute kontrollieren?!
Leider haben wir bisher noch nie Polizisten getroffen, wenn wir zusammen unterwegs waren. Wenn die auch nur ein schlechtes Wort sagen, dann mache ich die aber zur Schnecke Rolleyes

Ich kann mir nicht vorstellen, dass melden etwas bringt. Das wird ja sicher auch niemand bezeugen.

Kein Mensch ist illegal.
14.11.2013 12:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

RileyAnne Offline
ღღღ
*****

Beiträge: 1.425
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 6
Beitrag: #25
RE: Rassismus
Also um den melden zu können, müsste ich ja den Namen wissen... selbst wenn ich sagen "die,die gestern Nacht da waren" reichts nicht.. waren ja zwei Männer... Und über die Beschreibung "ich mein den aufgeblasenen dummen Sack" würden die sich wohl nicht freuen Tongue hhhhhhhh

Ja,... ich weiss ja schon, dass das leider normal ist. Der Umgang mit Ausländern ist leider oftmals nicht viel besser als das. Aber war halt das erste Mal, wo ich dabei war, plus wurde ich selbst ja auch wie ne Kriminelle behandelt. Ich war sooo sauer!
Aber ich habe EXTRA nichts gesagt! Weil Ärger bekommen nachher die Jungs, nicht ich.... Mir können sie ja nichts anhaben. Aber den Jungs könnten sie das Leben schwerer machen, wenn sie wollen. Also war ich ruhig. Bei ner nächsten Befragung würd ich jedenfalls fragen warum die meine Adresse notieren. Total übertrieben und unnötig....

Ich finds halt einfach ein absolutes Armutszeugnis!! Der braucht das wohl, um sich als Polizist gross zu fühlen!
Menschen, die andere klein machen müssen, um sich selbst gross zu fühlen sind einfach nur bedauernswert! Hät dem Polizisten eigentlich mein Mitleid aussprechen sollen,.. was für ein armer Kerl er doch ist Tongue

Man muß seine Fehler früh machen, damit man lange von ihnen lernen kann
14.11.2013 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #26
RE: Rassismus
Du hättest dir den Dienstausweis zeigen lassen sollen, aber auf sowas kommt man auch viel zu spät Sad wäre mir auch so gegangen.
Finde ein solches Verhalten auch unmöglich!
Ich habe schon von Fällen gehört, in denen deutsche Frauen von ihrem ausländischen Partner bedroht wurden und die Polizei riefen, diese reagierten gegenüber der Frau auch niveaulos, ganz nach dem Motto:" Mit so einem sollte man sich halt nicht einlassen.."
Finde es einfach traurig, dass die Gesetzeshüter so gegen die Gesetze verstoßen Sad
14.11.2013 13:47
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elfie Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 5.240
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 2
Beitrag: #27
RE: Rassismus
KOPFSCHÜTTEL,
ist sowas noch Menschenwürdig,
hat nicht fast jeder die gleichen Bedürfnisse und möchte respektiert werden,?
mir ist das zu hoch!
14.11.2013 14:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anka Offline
Junior Mitglied
*

Beiträge: 40
Registriert seit: Oct 2009
Bewertung 0
Beitrag: #28
RE: Rassismus
(14.11.2013 13:07)RileyAnne schrieb:  Also um den melden zu können, müsste ich ja den Namen wissen... selbst wenn ich sagen "die,die gestern Nacht da waren" reichts nicht.. waren ja zwei Männer...

Dafür brauchst du keinen Namen. Der Ort,die Uhrzeit und das Datum reichen völlig aus. Über jeden "Einsatz" muss nach Dienstverrichtung eine Streifenmeldung gefertigt werden. So werden diese beiden das auch getan haben. Es ist also nachvollziehbar welche Beamten bei euch waren.
22.11.2013 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Traumtänzerin Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 192
Registriert seit: Jul 2013
Bewertung 0
Beitrag: #29
RE: Rassismus
Heute Morgen in unserer Kita...

Komme mit dem Kleinen auf dem Arm rein. Die Küchenfrau unterhält sich mit einer Mutter über eine neue Asyl-Zeltstadt. Die beiden gucken mich immer wieder auffordernd an. Frage dann, wo die sein soll. Dann gings los mit typischen Phrasen: wir können nicht alle ins Land holen, ein Kumpel hat mir erzählt.., Kriminelle, die armen Kinder tun mir so Leid, ich habe ja auch ausländische Freunde, usw Die Küchenfrau sagt dann (unfreundlich!): in vier Jahren ist Deutschland bunt.

Gehts noch?? Das sagt die ernsthaft während ich mit dem Kleinen neben ihr stehe?! In der Kita gibt es mehrere "Kinder mit Migrationshintergrund" und auch eine dunkelhäutige Erzieherin. Ich glaub echt ich spinne.
Hat die vielleicht mal eine Sekunde überlegt, wie sich ein dunkelhäutiges Kind fühlt, wenn es sowas hört?!
Ich bin wortlos mit dem Kleinen raus in den Garten. Werde die, bisher sehr freundliche, Dame morgen alleine darauf ansprechen. Je nach dem wie sie reagiert, ist es damit abgehakt oder ich beschwere mich bei der Leiterin.

Sie kann meinetwegen in ihrer Freizeit vorm Asylheim demonstrieren. Das ist ihre Sache. Aber sowas vor Kindern und betroffenen Eltern kundtun geht gar nicht. Das darf ich meinem Freund gar nicht erzählen.
Da fällt mir doch noch ein Erlebnis von vor 6 Wochen ein. Ich sitze mit meinem Kleinen in der Straßenbahn. Hatte miese Laune, da es bei uns vorher Streit gab...

Ein älterer Mann fängt an mit einer Frau zu reden. Die schlimmen, kriminellen, vergewaltigenden... Asylanten/Ausländer... Das typische Gerede halt.

Dann hat er sich richtig in Rage geredet. Die Schlimmsten sind nämlich "die dummen deutschen Weiber", die sich mit den Ausländern einlassen. Ich wäre echt bald geplatzt. Zum Glück bekam ich in dem Moment einen Anruf.

Kein Mensch ist illegal.
08.09.2015 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #30
RE: Rassismus
Mir sagte der Hausmeister vom Asylheim oft, dass die deutschen Frauen ja selbst dran Schuld wären, wenn sie geschlagen und bedroht werden, wenn sie sich mit Ausländern-besonders den Muslimen einlassen und sogar noch heiraten. Ich musste da in mich reingrinsen, wo er ja nicht wusste, wem er das sagt Smile.
Es ist eine dumme Bildzeitungs-Stammtisch-Aussage, aber nicht wenige "Einfach Gestrickte" denken so.
Leider bestätigen manche Frauen auch wirklich das Bild, indem sie überstürzt heiraten und sich sogar nur wenig verständigen können, aber den Deutschen in gleicher Situation ablehnen würden. Schöner Körper und Nougataugen/Komplimente machen da manche Damen schnell schwach. Auch bei uns gehen schon einige Frauen ein und aus und reden von grosser Liebe und Heirat, wo ich mich frage, was sie mit dem entsprechenden Afghanen überhaupt reden können Smile denn Deutsch und Englisch kann er nur bröckenweise und er gab sogar zu unbedingt eine Deutsche zu wollen...das sieht unser Hausmeister dann und seine Wut wächst^^.
09.09.2015 05:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste