Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rassismus
Verfasser Nachricht
Traumtänzerin Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 192
Registriert seit: Jul 2013
Bewertung 0
Beitrag: #1
Rassismus
Hallo,

ich konnte kein passendes Thema zu meiner Frage finden, deswegen eröffne ich mal ein neues Thema...

Inwiefern wurdet Ihr bzw. wurden Eure Männer mit Rassismus konfrontiert? Dabei meine ich Sachen von böse Blicke über Beleidigungen bis zu Gewalt.

Leider ist das bei uns hin und wieder ein Thema. Das macht mich sehr traurig Sad
Wie gehen denn eure Männer damit um? Hören sie gar nicht hin oder regen sie sich richtig auf?

Mein Freund kann sowas nicht gut hinnehmen. Er regt sich immer richtig auf und ich habe so meine Mühe ihn wieder zu beruhigen. Er fühlt sich aus diesem Grund auch oft unwohl. Wenn er abends allein unterwegs ist, mache ich mir oft Sorgen, dass etwas passiert. Ich gebe mir größte Mühe sein Temperament etwas zu zügeln.

Wie unterstützt ihr Eure Männer in einer solchen Situation?

Kein Mensch ist illegal.
25.08.2013 22:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SaCo Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 1.374
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 9
Beitrag: #2
RE: Rassismus
Mein Exmann hat in all seinen Jahren in DE nie wirklich Probleme mit Rassismus gehabt, liegt aber wahrscheinlich auch daran dass es eine große Universitätsstadt war und alle Nationalitäten dort vertreten sind.

Meine provokative ANtwort wie damit umgehen ist, warum will er dann in DE bleiben?? Ich bin sicher kein Rassist, eher Realist, aber warum will er dann in DE bleiben wenn er mit der Mentalität nicht zurecht kommt? Rassismus gibt es in jedem Land, und als ausländer in dem jeweiligen Land muss ich dann eben damit rechnen.
26.08.2013 00:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
RileyAnne Offline
ღღღ
*****

Beiträge: 1.425
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 6
Beitrag: #3
RE: Rassismus
Ich denke da ähnlich wie SaCo.....
Als Ausländer muss man - leider - einfach damit klarkommen .. punkt!

Hab keinen TN-Mann hier, aber meine Mom ist Kanadierin und spricht 'nur' Hochdeutsch. Viele Denken sie ist Deutsche und bekommt (in der Schweiz) ab und an auch mal rassistische Kommentare ab.... Man muss nicht mal Araber sein, oder aus dem 'Ost-Block' kommen......
Ich weiss nicht, wie extrem es in Deutschland ist, aber die Schweiz würde ich im Schnitt als ziemlich rassistisch einstufen. Bei den einen Nationalitäten mehr, bei anderen weniger.....
Sehr schade, aber es ist so und entweder man gewöhnt sich daran und kommt damit klar, oder man muss zurück in die Heimat, wo man nicht mehr als Ausländer gilt.

Es gibt Länder, die sind viel weniger rassistisch, aber die Schweiz gehört da nicht dazu.

Man muß seine Fehler früh machen, damit man lange von ihnen lernen kann
26.08.2013 08:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PeppermintPatty Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 2.155
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 11
Beitrag: #4
RE: Rassismus
Mein Mann sieht nicht sehr tunesisch/arabisch aus, eher französisch/italienisch, und sein Name lässt das auch nicht vermuten.

Daher hatten wir noch nie Kontrollen oder dass wir/er blöd angemacht worden wäre.

Er hatte nur mal ne Phase wo er an "eingebildetem Rassismus" gelitten hat, da ging es um eine Bewerbung und er meinte sie würden ihn ja ganz sicher nicht nehmen weil er Ausländer ist.
Ich habe ihm dann gesagt warte ab, die nehmen den der den Job gut macht und siehe da, er hat den Vertrag bekommen.

Ich denke auch dass es Rassismus überall gibt, es ist dann an ihm sich 1.) seinen "Stand" in Eurem Umfeld zu erarbeiten und 2. was wildfremde über ihn denken kann ihm ja sonstwo vorbei gehen.
An diesen 2 Punkten kann und sollte man dann arbeiten bzw. hier sehe ich auch für dich die Möglichkeit ihn zu unterstützen...
26.08.2013 09:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schneyna Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 349
Registriert seit: Nov 2012
Bewertung 3
Beitrag: #5
RE: Rassismus
Ich kann PeppermintPetty da Recht geben. Zunächst sollte es einem sch*** egal sein, was "andere" von einem halten und zum anderen liegt es auch an einem selbst, sich so in die Gesellschaft einzubringen, dass Rassismus gar nicht erst entsteht.

Wenn man natürlich so gar nicht integrationswillig ist (und bitte, liebe Traumtänzerin, damit meine ich nicht deinen Mann!!!), dann fällt es den Einheimischen auch schwerer, denjenigen aufzunehmen in die Gesellschaft.

Was meinen Mann angeht, so sah er sich zum Glück noch nicht mit Rassismus konfrontiert. Das mag aber vor allem daran liegen, dass die größten Teile Berlins doch weltoffen genug sind Smile
Er war eher ziemlich geschockt, als er im Fernsehn von den Protesten vor dem Asylbewerberheim in Berlin-Hellersdorf erfahren hat. Er meinte da gleich zu mir, dass er Deutschland noch nie so empfunden hat, obwohl in viele seiner Bekannten/Freunde/Kollegen aus TN vor dem "europäischen Rassismus" gewarnt hätten.
(Typisch tunesisches Hören-Sagen-Weitergeben eben, denn leider war noch niemand von denen hier rollyes )

Das schlimmste (wenn man das so nennen darf Shy ) ist uns letzte Woche Samstag passiert. Wir kamen gerade aus dem Supermarkt, da rennt uns eine blonde, blauäugige, politsch-motivierte Dame entgegen mit einem Flyer für ihre "Alternative für Deutschland", um für ihre Partei zu werben.
Das Lächeln auf ihrem Gesicht schwand jedoch schnell und ihr Ärmchen senkte sich auch, als sie gesehen hat, dass ein binationales Paar wohl doch nicht so der richtige Ansprechpartner für sie ist Tongue

Jedenfalls habe ich meinem Mann von Anfang an gesagt, dass es immer noch Menschen gibt, die, sagen wir mal, der Globalisierung ablehnend gegenüberstehen und welche Orte er meiden sollte, um denen nicht zu begegnen.
Ansonsten habe ich keine Angst um ihn Smile

Ich würde an deiner Stelle versuchen, liebe Traumtänzerin, deinem Mann die weltoffene Seite Deutschlands zu zeigen und ihm klar machen, dass es nun mal leider auch andere Seiten gibt, diese aber Gott sei Dank in der Minderheit sind und bleiben werden Big Grin

Viel Glück!

[Bild: lUfLBmMlMfVfv45I5.jpg]

...denn nichts, was sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß...
26.08.2013 10:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Traumtänzerin Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 192
Registriert seit: Jul 2013
Bewertung 0
Beitrag: #6
RE: Rassismus
@ SaCo
Ich glaube nicht, dass Rassismus etwas damit zu tun hat, dass man mit der Mentalität nicht zurecht kommt.
Und die Antwort auf deine Frage, kannst du dir sicher selbst geben Wink

Das "die Leute" schlecht denken, ist nicht das Thema. Das weiß er und damit hat er auch keinerlei Probleme..

An der Rewekasse vom VerkäuferExc als "scheiß Araber" bezeichnet zu werden, ist denke ich aber nichts womit man so leicht fertig wird.

Als wir letztens zusammen unterwegs waren wurde ich direkt angesprochen mit dem Spruch: "Was bist du denn mit so Einem zusammen?" Zum Glück hatte mein Freund das nicht so schnell verstanden..

Ich weiß, dass es in unserer Region viel Ausländerfeindlichkeit gibt, aber dass es so direkt ist, hat mich schockiert. Ich finde das auch nicht normal oder hinnehmbar.

Wir wohnen auch in einer Universitätsstadt, aber eher mit geringerem Ausländeranteil. Von Gewaltübergriffen bzw. Rassismus liest man hin und wieder in der Zeitung, aber das passiert ja immer nur anderen...
Naja, das schlechte Gefühl ist jetzt auf jeden Fall da SadSad

Kein Mensch ist illegal.
26.08.2013 10:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

PeppermintPatty Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 2.155
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 11
Beitrag: #7
RE: Rassismus
Autsch rollyes

Spinnt der Verkäufer?
Da wär ich aber ganz fluks mal zum Marktleiter gegangen, sowas ist ja wohl eine Frechheit.

Und wenn jemand dich in seinem Beisein doof anspricht, da kannst dir ja auch ein paar Sätze mal raussuchen und auswendig lernen,
damit es in der Situation dann klappt. Ist man doch oft völlig überrumpelt und sprachlos in so einem Moment...
26.08.2013 11:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schneyna Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 349
Registriert seit: Nov 2012
Bewertung 3
Beitrag: #8
RE: Rassismus
(26.08.2013 10:46)Traumtänzerin schrieb:  Naja, das schlechte Gefühl ist jetzt auf jeden Fall da SadSad

Darauf würde ich mich jetzt aber nicht versteifen, sondern etwas gegen das Gefühl tun!
Es gibt, wie schon gesagt, auch andere Seiten von D und die sollte man hervorheben können.
Und so schlimm kann das Gefühl ja nicht sein, wenn dein Freund dennoch gerne hier bleibt Rolleyes

Und die Bemerkung von dem Kassierer ist natürlich unter aller Kanone, aber dann kommt eine ordentliche Antwort zurück und gut is. Genauso ist es bei der "dummen" Frage, was man mit "so einem" will. Das hat mich meine eigene Oma gefragt rollyes

Legt euch ein dickes Fell zu. Denn das braucht man einfach, um gemeinsam durch das Leben zu gehen!

[Bild: lUfLBmMlMfVfv45I5.jpg]

...denn nichts, was sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß...
26.08.2013 11:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Traumtänzerin Offline
Senior Mitglied
***

Beiträge: 192
Registriert seit: Jul 2013
Bewertung 0
Beitrag: #9
RE: Rassismus
Leider war ich im Rewe nicht mit dabei. Den Verkäufer hätte ich zur Schnecke gemacht und wäre sicher auch zu seinem Chef gegangen. Mein Freund hatte nur irgendwas zu ihm gesagt und ist gegangen...

Die größte Angst ist halt, dass er sich mal mit irgendwelchen Typen schlägt, weil er provoziert wurde. Nach seinen Erzählungen von Tunesien wurden in seinem Viertel wohl viele Sachen "anders" geregelt. Er hat mir so halb versprochen, dass er ruhig bleibt egal was passiert (aber nur für mich)

Seit einem Vorfall nachts in der Straßenbahn (ohne ihn aber mit einem Kumpel) fühle ich mich selbst nicht mehr so sicher. Ich muss trotzdem sagen "zum Glück" war er nicht dabei. Da wäre er niemals ruhig geblieben und die Typen waren sowieso nur auf Streit aus..

Also kann ich es nur nochmal sagen-das schlechte Gefühl ist da.

Die besseren Seiten(oder Regionen) von Deutschland kennt er und würde gerne dorthin umziehen, aber das ist (noch) nicht möglich. Zum Einen darf er noch nicht hier weg und zum Anderen muss ich hier mein Studium beenden. Meine Familie habe ich natürlich auch hier. Das heißt wir sind noch mindestens 2 Jahre an diese Region gebunden..

Kein Mensch ist illegal.
26.08.2013 12:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #10
RE: Rassismus
Also wir wohnen ja nahe der Multi-Kulti-Stadt Frankfurt und ich habe auch schon "rassistische" Situationen erlebt.
Es sind manchmal einfach die abschätzigen Blicke der Leute, der schroffe Ton des Bankmitarbeiters, der Mitarbeiter des Callcenters am Telefon, die Bäckereiverkäuferin u.s.w.
ICH als Deutsche werde irgendwie überall freundlicher und offener behandelt.
Wenn mein Mann sich anstellt, etwas haben will oder gar eine Frage hat (...) dann ist die Miene der anderen Person oft viel strenger und auch unfreundlicher.
Das selbe Thema gilt bei der Wohnungssuche, bei Vertragsabschlüssen oder in der Autowerkstatt...die deutsche blonde Frau findet einen ganz anderen Mitarbeiter als der schwarzhaarige mit Akzent sprechende Ausländer vor.
26.08.2013 12:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste