Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vergleichen&Konkurrenz
Verfasser Nachricht
Vika
Gast

 
Beitrag: #11
RE: Vergleichen&Konkurrenz
Ich stuiere jetzt auf Master und möchte dann gerne in die Forschung gehen.
Also als Politologin Smile
05.11.2015 16:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #12
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 16:29)Vika schrieb:  Ich stuiere jetzt auf Master und möchte dann gerne in die Forschung gehen.
Also als Politologin Smile

Super- klingt interessant. Dann kannst du mal direkt nach politischen Lösungsmöglichkeiten für die Asyl-Frage forschen Smile
Ich bin gerade ernsthaft am Überlegen, ob ich nächstes Jahr den Master in "Psychosozialer Beratung" mache. Ich denke, es würde mir beruflich weiterhelfen.

Aber zurück zum Thema Tongue
05.11.2015 16:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Vika
Gast

 
Beitrag: #13
RE: Vergleichen&Konkurrenz
Da kann ich dich nur bekräftigen. Für ein Studium ist es nie zu spät.

Naja auf jeden Fall würde ich mich schon wohler fühlen wenn die leute mich fragen, was ich so mache und ich kann sagen, ich bin Politologin. Naja ich bin dann auch stolz drauf und mich würde es dann nicht mal stören wenn das die erste Frage ist. Aber ich würde es nicht von mir aus den Leuten ungefragt auf die Nase binden...
Mit Markenklamotten hab ichs auch nicht so. Ich weiss nicht, aber das hat für mich auch so gar keinen Reiz. Ich finde es auch ziemlich bekloppt wenn ich in die Stadt fahre und fast alle Mädels laufen mit dem gleichen Schuhwerk rum (UGG, irgendwelche Nikes und so weiter und so fort...). dann sind da die Michael Kors Taschen. Ich glaube damals waren es diese von Ralph Lauren in allen versch. Farben. Aber gefühlt jede Zweite ist damit rum gelaufen.
Habe auch schon mal ein Gespräch mitbekommen, in dem es darum ging wer jetzt die teurere Winterjacke und Schuhe für seine Kinder gekauft hat.
Zwei Väter (FLixbus Fahrer) und ich im Hintergrund kopfschüttelnd Big Grin
05.11.2015 16:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alina19 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 769
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung 1
Beitrag: #14
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 16:01)Vika schrieb:  Ich denke es ist nur unangnehm, wenn man beruflich etwas macht, was einem unangenehm ist oder unzufrieden. Ich spreche da aus Erfahrung. Als ich meine Lehre zur Mediengestalterin absolviert habe, sprach ich nicht gerne drüber, weil ich im falschen Beruf war und danach möchte ich lieber was studieren, was völlig anders ist.

Das sehe ich ähnlich wie du Smile
Wer mit sich im Reinen ist, dem dürfte die Frage auch nichts ausmachen Smile
Ebensowenig das Gerede über Geld und Co.
Und ich glaube auch dass ist so eine Mentalitätsfrage...
ich finde es manchmal richtig lustig, wenn mein Mann und seine Familie/ oder Bekannte aus der Schulzeit in Tunesien
sich gegenseitig versuchen zu überbieten...dann sag ich auch schon mal: Ist jetzt mal gut Tongue
05.11.2015 16:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vika
Gast

 
Beitrag: #15
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 16:44)Alina19 schrieb:  
(05.11.2015 16:01)Vika schrieb:  Ich denke es ist nur unangnehm, wenn man beruflich etwas macht, was einem unangenehm ist oder unzufrieden. Ich spreche da aus Erfahrung. Als ich meine Lehre zur Mediengestalterin absolviert habe, sprach ich nicht gerne drüber, weil ich im falschen Beruf war und danach möchte ich lieber was studieren, was völlig anders ist.

Das sehe ich ähnlich wie du Smile
Wer mit sich im Reinen ist, dem dürfte einem die Frage auch nichts ausmachen Smile

Ich denke die meisten Menschen identifizieren sich auch mit dem was sie beruflich machen und deshalb fragen sie sofort als erstes "und was machst du so". Man hat das Gefühl, man weiss dann mit wem man es zu tun hat und das natürliche Bedürfnis ist es jemanden zuordnen zu können.
05.11.2015 16:49
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alina19 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 769
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung 1
Beitrag: #16
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 16:11)Anny25 schrieb:  ?

Man sagt ja z.B. auch ganz böse und scherzhaft, dass Männer mit einem kleinen ***** sich das dicke Auto kaufen müssen, um es auszugleichen.
Konsum verbirgt einfach oft Komplexe. Tongue

Mein Mann z.B. würde nie seinen Uni-Abschluss raushängen lassen- wenn ich ihm sage "Oh mann, toll, was du als Ausländer hier geschafft hast" winkt er sogar ab und fragt, ob er sich jetzt was einbilden soll.

Wo hast du denn dies her? rollyes
Eigentlich hört doch jeder Mensch gerne Komplimente Smile
Ich lobe meinen Mann nur zu gerne und sage ihm
wie stolz ich auf ihn bin und er freut sich darüber...
ich persönlich habe auch noch nie so etwas erlebt, dass einem das
unangenehm ist.
Wenn man Komplimente ablehnt, dann denke ich nur weil sie gekünstelt
oder unehrlich rüberkommen für den jenigen...Smile
05.11.2015 17:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vika
Gast

 
Beitrag: #17
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 17:21)Alina19 schrieb:  
(05.11.2015 16:11)Anny25 schrieb:  ?

Man sagt ja z.B. auch ganz böse und scherzhaft, dass Männer mit einem kleinen ***** sich das dicke Auto kaufen müssen, um es auszugleichen.
Konsum verbirgt einfach oft Komplexe. Tongue

Mein Mann z.B. würde nie seinen Uni-Abschluss raushängen lassen- wenn ich ihm sage "Oh mann, toll, was du als Ausländer hier geschafft hast" winkt er sogar ab und fragt, ob er sich jetzt was einbilden soll.

Wo hast du denn dies her? rollyes
Eigentlich hört doch jeder Mensch gerne Komplimente Smile
Ich lobe meinen Mann nur zu gerne und sage ihm
wie stolz ich auf ihn bin und er freut sich darüber...
ich persönlich habe auch noch nie so etwas erlebt, dass einem das
unangenehm ist.
Wenn man Komplimente ablehnt, dann denke ich nur weil sie gekünstelt
oder unehrlich rüberkommen für den jenigen...Smile

Na an euren beiden Beispielen merkt man doch wie unterschiedlich die Befindlickeiten zum dem Thema sind. Wink
Der eine findets klasse und der andere kann damit nichts anfangen.
05.11.2015 17:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #18
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 17:29)Vika schrieb:  Na an euren beiden Beispielen merkt man doch wie unterschiedlich die Befindlickeiten zum dem Thema sind. Wink
Der eine findets klasse und der andere kann damit nichts anfangen.

Ja- jeder geht mit Komplimenten oder dem Hervorheben von eigenen Leistungen eben auch anders um Wink mein Mann ist halt eher der ruhige, bescheidene Typ.
Es gibt Menschen, die im Stillen eine Doktorarbeit schreiben und Andere, die wollen nicht mehr ohne den "Dr.Titel" angesprochen werden sobald sie ihn haben.
Es gibt da wohl auch verschiedene Definitionen von Stolz.
Stolz bedeutet für mich sich für eine tolle Errungenschaft gut zu fühlen/ zu freuen, für die viel getan/ erarbeitet wurde* und dies EVENTUELL mit den Liebsten zu teilen.
Wenn ich z.B. stolz auf meinen Mann bin, weil er so fleißig war, kann ich ihm das sagen, aber muss es nicht vor Fremden raushängen lassen- das wäre für mich dann nämlich "Angeben".
Wenn ich stolz auf mein Aussehen bin, dann kann ich mich selbst im Spiegel anlächeln und mich freuen, sage aber nicht Anderen
"Guck mal, ich habe schon ne tolle Figur."--> wäre für mich ebenfalls Angeben.


Aber da sind die Leute eben auch unterschiedlich gepolt Tongue

*und auch für glückliche Schicksalsfügungen


Und zur "großes Auto- kleine Manneskraft-Theorie"-Tongue das Klischeé kenne ich schon seit Teeniezeiten, hihi :

http://echtlustig.com/3576/kleiner-*****-grosses-auto
05.11.2015 18:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

chottmeriem Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 421
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Beitrag: #19
RE: Vergleichen&Konkurrenz
Leider stellt man hier und überall wieder fest, das Stolz anscheinend doch viel mit dem Bildungsabschluss zu tun hat (Dabei hat Intelligenz wenig damit zu tun). Darum fürchten vielleicht viele Menschen, die vielleicht genauso intelligent sind, diese Frage... was machst du denn?..... STOLZ kann man sein, wenn man für seine Möglichkeiten und seine Ausgangsposition das beste erreicht hat. Nur leider zählt das im Allgemeinen wenig. Stolz kann ich auch auf jemanden sein, der Koch oder Maurer geworden ist und seine ganze Energie da rein gesteckt hat und aus seiner Ausgangsposition das beste gemacht hat. Nur leider gibt man solchen Leuten immer wieder das Gefühl, nur etwas wert zu sein, wenn sie Bauunternehmer oder Restaurantleiter sind Smile.
Ist hier ja auch schon deutlich zu erkennen....
Jeder "prahlt" damit, nicht, was er hat an Besitz, aber natürlich haben alle viel erreicht und die Männer sowieso Smile

Ich wäre auch stolz auf einen Animateur ohne Ausbildung, der es hier geschafft hat ,z.B eine ganz normale Ausbildung zu machen, oder anderweitig für seine Familie zu sorgen. Wink

Einen Menschen, auf den man stolz sein kann, macht sicher nicht aus, wieviele Autos er hat, oder was er für einen Bildungsabschluss. Nur leider wird das oft verwechselt, wie man auch hier wieder sehen kann.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Alles, was man mit Liebe betrachtet, ist schön.
05.11.2015 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elfie Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 5.247
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 2
Beitrag: #20
RE: Vergleichen&Konkurrenz
Sollte nicht jeder, im Rahmen seiner Möglichkeiten einfach so zufrieden wie nur
möglich sein, und gut iss.
Was will man mehr.
05.11.2015 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste