Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vergleichen&Konkurrenz
Verfasser Nachricht
chottmeriem Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 421
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Beitrag: #21
RE: Vergleichen&Konkurrenz
Ja, da hast Du Recht, wäre schön, wenn es so wäre. Aber leider sieht es anders aus.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Alles, was man mit Liebe betrachtet, ist schön.
05.11.2015 20:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alina19 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 769
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung 1
Beitrag: #22
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 18:46)Anny25 schrieb:  Aber da sind die Leute eben auch unterschiedlich gepolt Tongue

Dann handele doch auch mal nach dem was du hier so schreibst...
Smile Offensichtlich hast du aber derbe Probleme andere Ansichten die von deinen Vorstellungen abweichen zu akzeptieren
und musst andere sofort "abwerten"...so richtig gönnen tust du anderen nicht so wirklich etwas oder?
Das sieht man doch auch hier allzu deutlich, in dem du hier anderen die
nicht so "bescheiden" wie du sind unterstellst sie hätten automatisch Komplexe....
Bescheidene Leute wie du haben das natürlich nicht oder wie? Wink
Ganz schön anmaßend liebe Anny Smile
05.11.2015 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #23
RE: Vergleichen&Konkurrenz
Warum gönne ich niemandem etwas? Du hast mich leider da wieder falsch verstanden?! Du hattest vorher doch genauso in Frage gestellt, ob Menschen mit sich im Reinen seien oder nicht, wenn sie zu bescheiden seien und nicht über Geld reden mögen?
Anmaßendes kann ich nichts erkennen. Ich werte keine Personen ab.
So ist halt meine Meinung
05.11.2015 21:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tounsia Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 2.190
Registriert seit: Jan 2011
Bewertung 2
Beitrag: #24
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 16:11)Anny25 schrieb:  Aber vielleicht alles eine Mentalitätsfrage....unter Arabern fiel es mir jedenfalls noch mehr als unter Deutschen auf.

Es ist eine Mentalitätsfrage ganz klar. Allerdings meiner Meinung nach und wie ich erlebt habe sage ich nun es fiel mir mehr unter den Deutschen als anderer Nation auf. Die Deutschen reden sogar vom Essen wie toll es war und wie gut der Wein schmeckte, vom Urlaub auch vor 10 oder 20 Jahren, was der Neffe vom tollen Beruf hat...
Bei uns Araber ist es selbstverständlich, wenn man auch im Ausland ein Diplom erworben hat (und es geht uns allen wie deinem Mann), wir haben hier oder woanders studiert und wir brauchen nicht davon zu erzählen, es geht schließlich niemanden an. Klar meine Freunde wissen was ich studiert und was ich noch vorhabe, aber weil sie meine Freunde sind und für mich zählen sie mehr oder weniger zur Familie. Aber nach außen brauche ich dies nicht zu betonen, weil ich keine Anerkennung brauche. Ich bin zufrieden wie ich bin und basta.

Aber wie ich schon schrieb erlebe ich diese Konkurenz sogar hier im Forum. Einige geben sogar ganz bewußt wie ihre Männer plötzlich Akademiker sind (nicht mehr Ani), wie toll die Beziehung und alles harmonisch ist, obwohl sie vor kurzem um ihre Ehe bangen. Wollen sie sich eigentlich selbst belügen oder träumen sie einfach davon?

Vive La Tunisie!

إذا رأيتَ نيوبَ الليثِ بارزةً فلا تظنّ أنَّ الليثَ يبتسمُ
"ربّ اجعل هذا البلد آمنا وارزق أهله من الثمرات"
05.11.2015 21:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Anny25
Gast

 
Beitrag: #25
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 19:53)chottmeriem schrieb:  .... STOLZ kann man sein, wenn man für seine Möglichkeiten und seine Ausgangsposition das beste erreicht hat. Nur leider zählt das im Allgemeinen wenig. Stolz kann ich auch auf jemanden sein, der Koch oder Maurer geworden ist und seine ganze Energie da rein gesteckt hat und aus seiner Ausgangsposition das beste gemacht hat.

Ja, das sehe ich auch so-hatte ich auch versucht im letzten Beitrag zu umschreiben "auf alles positiv Selbsterreichte, wo Energie und Arbeit drin steckt"
Nur zum Stolz auswärts kundtun haben Alina und ich immer ganz andere Ansichten Smile
Fremden muss ich z.B. nicht gleich erzählen, was mein Mann Tolles arbeitet....Sie sieht es anders. So unterschiedlich sind die Menschen.
05.11.2015 21:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
abundzu Offline
say yay!
*****

Beiträge: 1.322
Registriert seit: Aug 2012
Bewertung 9
Beitrag: #26
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 18:46)Anny25 schrieb:  Und zur "großes Auto- kleine Manneskraft-Theorie"-Tongue das Klischeé kenne ich schon seit Teeniezeiten, hihi :

http://echtlustig.com/3576/kleiner-*****-grosses-auto

Offtopic:
Mit dieser Logik müssten Clowns ja riesige Dinger haben. Big Grin
#nohomo
05.11.2015 23:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kati3366 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.971
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 8
Beitrag: #27
RE: Vergleichen&Konkurrenz
Hier im Forum geht es in letzter Zeit sehr häufig um "Vergleichen/Konkurrenz".
Wer hat was in welcher Zeit erreicht..... ( bzw wessen Mann Big Grin ).

Und hier schreiben in der Mehrzahl Deutsche.

Hier in Tunesien ist mir dieses Verhalten nicht sonderlich aufgefallen. Außer vielleicht mal bei Eltern die stolz auf das erfolgreiche Studium ihres Kindes sind.

Dieses Konkurrenzdenken ist wohl eher typisch Deutsch.

Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen. Ich schulde ihnen noch mein Leben.
06.11.2015 07:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny25
Gast

 
Beitrag: #28
RE: Vergleichen&Konkurrenz
Also ich erlebe so beides...als Lehrerin hatte ich oft die Muttis auf dem Flur aufzählen hören, was das eigene Kind alles macht und wo es teilnimmt bzw wurden die Tagesabläufe aufgezählt-so als würde man der Anderen sagen "Ich leiste mehr"
Unter deutschen Männern habe ich es auch weniger erlebt.
Unter Arabern (hier in DE) habe ich allerdings schon erlebt, wie man sich mit Karriere und Statussymbolen übertrumpfen will oder eben zeigt, dass man die schlaueren Tricks bei Käufen und Co kennt.
Was viele der Familie im Ausland präsentieren, hatten wir ja auch schon oft als Thema.
06.11.2015 07:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alina19 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 769
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung 1
Beitrag: #29
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(05.11.2015 21:44)Anny25 schrieb:  Warum gönne ich niemandem etwas? Du hast mich leider da wieder falsch verstanden?! Du hattest vorher doch genauso in Frage gestellt, ob Menschen mit sich im Reinen seien oder nicht, wenn sie zu bescheiden seien und nicht über Geld reden mögen?
Anmaßendes kann ich nichts erkennen. Ich werte keine Personen ab.
So ist halt meine Meinung

Hmmmm ich habe nix in Frage gestellt..da verwechlst du etwasSmile
Und es fängt doch bei dir schon gleich im ersten Beitrag an.

(04.11.2015 18:52)Anny25 schrieb:  Oft spielen dann auch Statussymbole zum Vorzeigen eine Rolle oder Komplexe werden überspielt.

Welche Komplexe werden denn überspielt?
Ach die hier Smile

(05.11.2015 18:46)Anny25 schrieb:  http://echtlustig.com/3576/kleiner-*****-grosses-auto
Vielleicht wollten eure Gäste euch einfach nur gutgemeinte Tips geben? Hast du schon mal daran gedacht?

Selbstverständlich hast du auch alle Fahrer großer Autos
daraufhin untersucht oder? Smile
Ich hoffe doch mal, dass du diesen Murks nicht glaubst?

Dann geht es bei dir damit weiter, dass du alle Menschen die ihre
Freude/Stolz nicht im Stillen Kämmerlein ausleben oder maximal ihrem
Partner dies mitteilen als angeberisch empfindest.

(05.11.2015 18:46)Anny25 schrieb:  Wenn ich z.B. stolz auf meinen Mann bin, weil er so fleißig war, kann ich ihm das sagen, aber muss es nicht vor Fremden raushängen lassen- das wäre für mich dann nämlich "Angeben".
Wenn ich stolz auf mein Aussehen bin, dann kann ich mich selbst im Spiegel anlächeln und mich freuen, sage aber nicht Anderen
"Guck mal, ich habe schon ne tolle Figur."--> wäre für mich ebenfalls Angeben.
Meinst du nicht der Ton macht hauptsächlich die Musik?
Wieso sollen Menschen immer gleich angeberisch sein, wenn sie anderen gegenüber so etwas erzählen ?
Es kommt doch hauptsächlich darauf, wie man das mitteilt.
Wie fühlst du dich denn, wenn dir jemand so etwas erzählt, innerlich?




(06.11.2015 07:42)Anny25 schrieb:  Also ich erlebe so beides...als Lehrerin hatte ich oft die Muttis auf dem Flur aufzählen hören, was das eigene Kind alles macht und wo es teilnimmt bzw wurden die Tagesabläufe aufgezählt-so als würde man der Anderen sagen "Ich leiste mehr"

Kann es sein, dass du da mal wieder zu viel reininterpretierst?
Das sind doch eigentlich normale Themen?


___________
Ach und es ist natürlich ganz im Sinne von Bescheidenheit hier seine "Bescheidenheit" so zu präsentieren und zu loben Smile
06.11.2015 08:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Licht
Gast

 
Beitrag: #30
RE: Vergleichen&Konkurrenz
(06.11.2015 08:47)Alina19 schrieb:  
(06.11.2015 07:42)Anny25 schrieb:  Also ich erlebe so beides...als Lehrerin hatte ich oft die Muttis auf dem Flur aufzählen hören, was das eigene Kind alles macht und wo es teilnimmt bzw wurden die Tagesabläufe aufgezählt-so als würde man der Anderen sagen "Ich leiste mehr"

Kann es sein, dass du da mal wieder zu viel reininterpretierst?
Das sind doch eigentlich normale Themen?

Haha, ich nenne das Immer die "Mütter-Olympiade", und empfinde es auch als Vergleichen /Angeben.
06.11.2015 09:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste