Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EuropaBonus
Verfasser Nachricht
Jen Offline
ShishaPrinzessin
****

Beiträge: 965
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 2
Beitrag: #1
Question EuropaBonus
Was mir vermehrt auffällt bzw aufgefallen ist, ist das fast alles schön geredet wird, wenn es um eine frische Beziehung geht. Kann ich irgendwo verstehen "rosa Brille" und so, aber bei manchen kann man garnicht so oft mit dem Kopf schütteln wie offensichtlich etwas ist. -Gibt bestimmt den ein oder anderen, bei denen solche Konstellationen funktioniert, aber das wird mit Sicherheit nicht die Mehrheit sein. Und da meine ich Beziehungen, die schon mehrere Jahre (5+) anhält-

Kann es wirklich sein, das Tunesier sooooo "offen" und "modern" geworden sind:

du hast schon 1-x unehliche Kinder --- Kein Problem
du bist älter als meine Mutter--- kein Problem
du verdienst mehr als ich, bzw wirst auch immer mehr als ich verdienen--- alles supi
bist zwar noch verheiratet, aber triffst dich schonmal mit mir--- auch kein Problem

wie seht ihr das?

[Bild: L434AKR.jpg][Bild: L434p1.png]

Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen.
16.12.2015 18:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SaCo Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 1.374
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 9
Beitrag: #2
RE: EuropaBonus
Wie ich es sehe weisst du denke ich Wink

Auch ich behaupte der Europabonus lockt unheimlich!! Und viele Frauen wollen es nicht sehen was Sache ist. Mit KInd (ist ja auch in meinem Fall so) ist es inzwischen einfacher, aber sobald die Frau mehr als 6/7 Jahre älter ist glaube ich einfach nicht dran. Klar gibt es so was auch in Europa, aber da sind es Ausnahmen. In Tunesien wenn jedes zweite Paar einen ALtersunterschied von 10-40 Jahre hat ist es pure Berechnung.
16.12.2015 19:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jen Offline
ShishaPrinzessin
****

Beiträge: 965
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 2
Beitrag: #3
RE: EuropaBonus
bei dir fällt der Bonus ja auch weg :-D zählt also nicht.
Aber generell...

[Bild: L434AKR.jpg][Bild: L434p1.png]

Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen.
16.12.2015 20:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elfie Offline
info-tunesien Mentor
*****

Beiträge: 5.487
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 2
Beitrag: #4
RE: EuropaBonus
Wie heutzutage wirklich die Einstellung der jungen Generation zu o.g. Kritikpunkten ist würde ich z.B. ehrlich gesagt nicht ausprobieren wollen Tongue
17.12.2015 09:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
karima66 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.018
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 15
Beitrag: #5
RE: EuropaBonus
Man darf ja nicht vergessen, dass die meisten Frauen ihre Männer/Freunde im Tourismus kennen lernen oder übers Internet.

Das ist nicht die Jugend der Hauptstadt oder der Oberschicht und meist auch nicht aus wohlhabenden Familien.
Es sind junge Männer die heute noch weniger Chancen haben Geld zu verdienen als vorher da kaum Tourismus und alles teurer, aber auch damals schon konnten sie mit dem Gehalt des Kellners etc. nicht heiraten oder eine Familie ernähren.
Und so denke ich, dass bei der Mehrheit der Europabonus Priorität hat.
Wieviel dann doch echtes Gefühl oder nur Berechnung wird sich von Fall zu Fall unterscheiden.
Für diese Chance Europa wird dann vieles in Kauf genommen was normalerweise nicht akzeptiert wird.
Es gibt sicher Ausnahmen, aber eben eher in Tunis bzw. der gebildeten Schicht, aber die bleiben egal wie offen und modern trotzdem lieber unter sich.
Die heutige Jugend dort ist von der vorigen Generation erzogen, ist aufgewachsen in der dortigen Gesellschaft und ihre Werte und Lebensweise wird sich immer von unserer imens unterscheiden.
Selbst wenn als junger Mensch mit manchem vielleicht entspannter umgegangen wird, vielleicht auch als Widerstand gegen die Elterngeneration so ist tief verwurzelt doch eine andere Sozialisation.
Und auch wenn in Teilbereichen mehr als früher toleriert wird so gibt es dann auch wieder Bereiche wo deutlich wird, dass nicht kompatibel mit unserem Denken/unseren Werten.
Habe so manche Gepräche geführt wo ich erst dachte, mensch, ist ja ganz offen eingestellt umso mehr überraschte mich dann so mancher Punkt wo plötzlich wieder "altes Denken" auftrat.

Und selbst bei hier geborenen Arabern oder Türken, die wie wir leben, ist je nach Erziehung und Aufwachsen in der Gemeinde vieles noch ultrakonservativ.
Hatte gerade wieder so eine Diskussion mit einem Kollegen, 26, Türke, schon religiös, aber betet nicht, in vielem modern und wie deutsche junge Männer und dann das Thema Frau, ha,ha......Frau muss Jungfrau sein, dass er es nicht mehr ist egal, Frau muss dem Mann dienen und gehorsam sein und nicht arbeiten usw.......mit uns Kolleginnen, auch mit Türkinnen, ist er sehr tolerant, nach aussen hin eben, aber innerhalb der eigenen Familie sieht das anders aus.....

Meine Meinung, die Mehrheit ist nicht so offen und modern wie wir es gerne hätten und wird es auch nie sein.
Es ist eine andere Kultur mit einer alles umfassenden Religion die den Alltag größtenteils bestimmt und warum auch sollten sie unsere Lebensweise annehmen, was ist schon richtig oder falsch.

Viele Paarbeispiele die du meinst, @Jen, sind so offensichtlich quer, Riesenaltersunterschied, Sex und Affäre obwohl noch verheiratet, mehrere Kinder schon oder völlig mangelnde Kommunikation wegen Fehlen von gemeinsamer Sprache usw.......da würden sich schon deutsche Partner schwer tun und selbst hier ist Manches eher fragwürdig nach Meinung und Moral der Gesellschaft, warum sollte dann gerade ein Tunesier darüber hinwegsehen......
18.12.2015 10:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fanta Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 1.406
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 4
Beitrag: #6
RE: EuropaBonus
Huhu Jen, ich finde das kann man so pauschal garnicht beantworten. Mein Mann würde jetzt sagen: Nein Tunesien ist nicht so modern. Ich würde aber entgegenhalten, vielleicht willst du es nicht so modern, aber teilweise ist es das eben doch so?!

Ich denke in vielen Bereichen lohnt sich das näher hingucken einfach.
Ich glaube von den "häufigen" Beziehungen, die in dem Tourismus entstehen, die du vielleicht jetzt hauptsächlich im Kopf hattest, ist es so, wie Karima sagt, dass die Partner eher aus einer ungebildeten Schicht oder einem eher abgelegenen Dorf stammen. Tendenziell im Süden eher als im Norden? - soweit man das überhaupt anhand einer Karte festmachen kann. Aber ist es nicht so? Nehmen wir mal Djerba, wo alle jungen Männer sooo "modern" sind, aber das Leben zu hause bei der Familie doch eher traditionell abläuft?!
Da passt es ganz sicher nicht und es ist garantiert nur der "europabonus" der die Männer zeitweise modern werden lässt.

Aber dass es modernes Denken, oder sagen wir vielleicht lieber nicht "kulturkonformes" denken tatsächlich gibt, zeigen uns ja andere Dinge. Ich denke an die Reportage vorgestern im Phoenix -auf den Spuren Osysseus, in dem die junge Tunesierin (ich weiß leider ihren Namen nicht mehr) für die modernen Sichtweisen einsteht. Sie will z.B. Minirock in Tunesien gesellschaftsfähig machen. Sind das nicht genau die Dinge, die auch auf Toleranz in allen Bereichen abzielen und zeigt, dass die Jugend von Tunesien umdenkt. Insbesondere die vielen, die sich vielleicht garnicht mehr so stark mit Ihrer Religion identifizieren.
Das sieht man zum Bsp. im Libanon, wo teilweise auch ein Umdenken stattfindet. Man ist dort weiter weg von dem Kulturellen und religiösen Gegebenheiten -eben teilweise. Die Tunesiern aus dem Beitrag ist auf jedenfall früh zu Hause ausgezogen. Die Familie nicht besonders gläubig. Ich kenne mehrere Tunesierinnen denen es ebenfalls nicht mehr sooo wichtig ist und wo man merkt, dass sich die Denkweise ändert.- warum kann das dann bei den Männern nicht der Fall sein. Ich hab als Bsp. immer den Freund von Holladiwaldfee im Kopf. Er kam mir auch als neuer Freidenker vor, aber trotzdem oder gerade weil gebildet?

Ich kenne auch Paare bei denen ein großer Altersunterschied vorherrscht, aber die Ehe dennoch länger als 5 Jahre besteht. Vielleicht waren die Umstände da einfach besser? Deswegen ist der Mann dageblieben? Oder es hat quasi tatsächlich nichts ausgemacht?

Mein Mann und ich sind auch sechs Jahre ausseinander. Ich fühle mich damit auch nicht, als wäre das "normal" aber es ist eben nicht. Und mein Mann ist keiner dem Traditionen nicht wichtig sind. Er würde niemals ein anderes Kind akzeptieren, findet Kinder außerhalb der Ehe gezeugt schändlich und sagt es gibt keinen Tunesier, der auf eigene Kinder verzichten wollen würde.
18.12.2015 15:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung

Alina19 Offline
Forum-Scriptor
****

Beiträge: 772
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung 1
Beitrag: #7
RE: EuropaBonus
(18.12.2015 10:57)karima66 schrieb:  Hatte gerade wieder so eine Diskussion mit einem Kollegen, 26, Türke, schon religiös, aber betet nicht, in vielem modern und wie deutsche junge Männer und dann das Thema Frau, ha,ha......Frau muss Jungfrau sein, dass er es nicht mehr ist egal, Frau muss dem Mann dienen und gehorsam sein und nicht arbeiten usw.......mit uns Kolleginnen, auch mit Türkinnen, ist er sehr tolerant, nach aussen hin eben, aber innerhalb der eigenen Familie sieht das anders aus.....

Nach ihrem Verständnis und auch vom Gesetz her,
ist es eben so, dass der Mann die Familie ernährt.
während sich die Frau um den Haushalt & die Kinder kümmert oder wenn
sie arbeitet, ihr Geld für sich behalten darf.
Mein Mann ist ja auch so geprägt und erscheint nach außen hin
was du hier anführst "offen" und "tolerant"
Was meinst du mit Dienen und "Gehorsam" sein? Meines Erachtens ist
das manchmal auch nur Prahlerei und Wunschdenken der Männer meinst du nicht? Wink
Mein Mann meint das auch gerne mal - letztendlich bestimmt
man aber selber in
wie weit man das zulässt Smile
18.12.2015 17:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
karima66 Offline
Premium Mitglied
*****

Beiträge: 3.018
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 15
Beitrag: #8
RE: EuropaBonus
Sicher, @alina, ist es bei ihm momentan noch Wunschdenken, aber er wird, wie viele andere Männer auch, eine junge Türkin (Deutsche kommt für ihn nicht in Frage, auch keine moderne,emanzipierte Türkin wie unsere Kollegin) eine Frau finden die sich ihm anpasst und macht was er möchte.
Gibt ja auch Frauen die das mögen oder aufgrund der Familien keine andere Wahl haben.
18.12.2015 19:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elfie Offline
info-tunesien Mentor
*****

Beiträge: 5.487
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 2
Beitrag: #9
RE: EuropaBonus
Ehrlich gesagt frage ich mich manchmal, was ein tun. Mann macht wenn die
angetraute (tun. Muslima z.B. mal nicht das macht was ER möchte)?
Gewalt ist ja nie Die Lösung,
18.12.2015 20:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dschungel Offline
Yolo
*

Beiträge: 74
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung 0
Beitrag: #10
RE: EuropaBonus
Unsere Beziehung/Ehe wäre ohne den Europa Bonus bestimmt auch nicht möglich gewesen.

Wäre ich eine Tunesierin hätte die Familie meines Mannes bestimmt niemals das Ok zur Hochzeit gegeben. Da ich aber Deutsche bin, wurde doch zugestimmt. Es wäre naiv zu denken das der Europa Bonus keine Rolle spielt.

Nach vielen gemeinsamen Ehejahren kann ich immer noch von einer glücklichen Ehe sprechen. Mein Mann ist eine Mischung aus Tradition und Moderne. Schwer zu beschreiben. Wir verstehen uns, haben die gleichen Werte und Einstellung zu wichtigen Themen. Er steht immer zu mir und behandelt mich mit Respekt. Er arbeitet und hat es mir immer offen gelassen zu arbeiten oder nur Hausfrau zu sein.
Er treibt sich nachts nicht rum, verspielt kein Geld und Drogen/Alkohol sind tabu.

Unsere Ehe könnte in Tunesien nicht so friedlich bestehen wie hier. Das Gerede der Nachbarschaft, der Druck der Familie, das sogenannte Ansehen und Ehre usw.

Dies ist auch einer der Gründe niemals nach Tunesien zu ziehen. Die Doppelmoral in Tunesien macht mir oft zu schaffen. Der Europabonus und das daraus resultierende Geld was die Familie bekommt sind Willkommen. Trotzdem ist in Tunesien immer noch das höchste wenn der Sohn eine jungfräuliche Tunesierin heiratet. Meist sind diese Hochzeiten aber nur möglich weil irgendein Verwandter sich "geopfert" hat, eine Dame mit Europabonus zu ehelichen Wink
19.12.2015 21:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


  • Teilen
  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste